Zum Markenverband
Die Stimme der Markenwirtschaft



Twitter

MARKENARTIKEL zwitschert jetzt.
Folgen Sie uns @markenartikler


Sie suchen einen Corporate Publisher?

Im CP GUIDE finden Sie die passenden Partner und Dienstleister für Ihre Corporate-Communications-Projekte, schnell, unkompliziert, aussagekräftig. mehr



Events
08.06.2018

'German Innovation Award 2018': Die Gewinner stehen fest

Die Sieger des 'German Innovation Award 2018' (Foto: Rat für Formgebung/Martin Diepold)

Michelin: Dr. Christoph Vondenhoff, Leiter Public Affairs Deutschland, Österreich, Schweiz, nahm den Preis entgegen (Foto: Michelin)

Nicolas Lindner, geschäftsführender Gesellschafter der Börlind GmbH, nahm die Auszeichnung für die Energynature Vitalisierende Tagescreme entgegen (Foto: obs/Börlind GmbH)

Zum ersten Mal hat der der Rat für Formgebung am 6. Juni 2018 die Preisträger des 'German Innovation Award' geehrt. Ausgezeichnet wurde u.a. der Reifenhersteller Michelin in der Kategorie 'Transportation' für die Michelin Long Lasting Performance Strategie. Der Wasserfilterhersteller Brita bekam den 'German Innovation Award' für die Produktfamilie Brita Mypure Pro. Die Produktreihe mit 4-Stufen-Filtration, die auch
Bakterien und Viren filtert, wurde mit Gold prämiert. Die Energynature Vitalisierende Tagescreme von Annemarie Börlind - Natural Beauty ist Winner in der Kategorie 'Beauty & Care'. Die Bayerische erhält gemeinsam mit dem Alsterspree Verlag den Award für die Onlinemesse Profino in der Kategorie 'B2B Information Technologies'.

Mehr als 250 geladene Gäste aus Wirtschaft, Politik und Medien kamen zur Gala im Technikmuseum in Berlin. Ausgezeichnet wurden "Produktinnovationen mit Effekt". 650 Einreichungen hatten sich um den Award beworben. Die Produkte reichten dabei vom bionischen Handschuh über Reinigungstechnologien, Fasern für den 3D-Druck, E-Auto-Ladestation und Kaffee-Limonade bis hin zur IoT-Plattform.

Vergeben wurde der 'German Innovation Award' in den zwei Wettbewerbsklassen: 'Excellence in Business to Consumer' und 'Ecellence in Business to Business'. Darüber hinaus wurde ein Gewinner in der Zusatzkategorie 'Design Thinking' ermittelt. In insgesamt 40 Kategorien konnte die Jury die Auszeichnungen Gold, Winner und Special Mention vergeben. Die Bewertungskriterien umfassen Themen wie Innovationshöhe, Anwendernutzen und Wirtschaftlichkeit. Über die Gewinner hat eine Jury entschieden. Informationen zu allen Preisträgern finden Sie hier.

(vg)