Zum Markenverband
Die Stimme der Markenwirtschaft



Twitter

MARKENARTIKEL zwitschert jetzt.
Folgen Sie uns @markenartikler


Sie suchen einen Corporate Publisher?

Im CP GUIDE finden Sie die passenden Partner und Dienstleister für Ihre Corporate-Communications-Projekte, schnell, unkompliziert, aussagekräftig. mehr



Handel
20.06.2017

Aldi ist stärkste und bekannteste Supermarktmarke

Supermärkte mit hoher Bekanntheit lösen die stärksten positiven Gefühle bei den Konsumenten aus (Quelle: System1 Research)

Aldi ist die stärkste Marke unter den deutschen Supermärkten und erreicht laut einer Studie von System1 Research (vormals BrauinJuicer) zur Bekanntheit und emotionalen Stärke der Supermärkte vier von fünf möglichen Sternen. Betrachtet man Aldi Nord und Aldi Süd getrennt, so erreicht Aldi Süd sogar fünf von fünf Sternen. Auf vier Sterne kommen auch Rewe, Lidl und Edeka. Gerade einmal drei Sterne schaffen Penny und Real.

System1 Research hat die Studie unter knapp 800 deutschen Verbrauchern im Alter von 18 bis 65 Jahren im Mai 2017 durchgeführt. Ähnlich wie bei Hotelbewertungen erhält jede Marke eine bestimmte Zahl an Sternen, die die Stärke der Marke widerspiegelt.

Aldi ist am bekanntesten, gefolgt von Lidl

Auch beim Thema Bekanntheit hat Aldi die Nase vorn. 73 Prozent der befragten Personen kommt der Discounter spontan in den Sinn. Lidl wird von 71 Prozent spontan genannt und Rewe und Edeka besitzen mit 68 Prozent und 65 Prozent ebenfalls noch eine hohe Bekanntheit. Auf Kaufland und Real entfallen mit 35 Prozent und 31 Prozent die wenigsten Nennungen. Hier zeigt sich laut den Studienautoren, dass der Bekanntheitsgrad einen hohen Einfluss auf die erzielte Markenstärke hat.

Hohe Bekanntheit sorgt für positive Gefühle
 
Nicht verwunderlich scheint es daher, dass die Supermärkte mit hoher Bekanntheit, auch die stärksten positiven Gefühle bei den Konsumenten auslösen, schreiben die Autoren. Insgesamt empfinden bei der Marke Aldi Süd 62 Prozent 'Überraschung' und 'Freude'. Bei Lidl sind es immerhin noch 56 Prozent der Befragten, die diese Emotionen wahrnehmen. Penny und Real werden mit jeweils 56 Prozent als weitestgehend neutral angesehen und lösen bei den Probanden keinerlei Gefühle aus.

Aldi ist bekannt, löst positive Gefühle aus & sticht aus der Masse heraus

Positive Emotionen werden vor allem durch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis, ein qualitativ gutes und frisches Angebot, ein sauberes Erscheinungsbild und freundliches Personal ausgelöst, heißt es in der Studie. Ist ein Supermarkt nicht in der Nähe, wird er für den Einkauf seltener in Erwägung gezogen und die potentiellen Kunden haben kein Bild von dem Markt und damit der Marke.   

Insgesamt ist es also nicht verwunderlich, dass Aldi die stärkste Marke unter den Einkaufsmärkten ist. Auf den Discounter entfallen die maßgebenden Merkmale, um sich in den Köpfen der Kunden zu verankern: Aldi besitzt eine sehr hohe Bekanntheit (Fame), Aldi löst positive Gefühle aus (Feeling) und Aldi sticht aus der Masse heraus (Fluency).         

(vg)