Zum Markenverband
Die Stimme der Markenwirtschaft



Twitter

MARKENARTIKEL zwitschert jetzt.
Folgen Sie uns @markenartikler


Sie suchen einen Corporate Publisher?

Im CP GUIDE finden Sie die passenden Partner und Dienstleister für Ihre Corporate-Communications-Projekte, schnell, unkompliziert, aussagekräftig. mehr



Handel
16.01.2018

Lidl und Aldi unter den Top 10 der größten Einzelhändler

'Global Powers of Retailing': Top-10-Einzelhändler der Welt (Quelle: Deloitte)

Wal-Mart bleibt mit einem Jahresumsatz von fast 486 Milliarden unangefochtener Spitzenreiter im Ranking der größten Handelsunternehmen der Welt. Als deutsche Vertreter platzieren sich die Schwarz-Gruppe und Aldi unter den Top 10. Klarer Aufsteiger ist indes Amazon. Der Online-Händler landet erstmals auf Platz sechs der Top-Retailer und ist damit im Vergleich zum Vorjahr vier Plätze nach vorne rückt. Zur Jahrtausendwende belegte der Anbieter sogar noch Rang 186 des 'Global Powers of Retailing'-Reports des Beratungsunternehmens Deloitte mit Deutschlandhauptsitz in München. Die Studie basiert auf Finanzkennzahlen der Geschäftsjahre bis Ende Juni 2017. Grundlage sind Jahresberichte, die Planet-Retail-Datenbank und weitere öffentliche Quellen.

Ebenfalls unter den Top 10 finden sich Costco (Rang 2), Kroger (3), Schwarz-Gruppe (4), Walgreens (5), Home Depot (7), Aldi (8) sowie Carrefour (9) und CVS (10).

Amazon setzt auf Innovation

Die Platzierung spiegelt nicht nur die steigende Bedeutung des digitalen Handels, sondern auch die großen Veränderungen in der Branche insgesamt wider, schreiben die Berater: So waren 2001 gerade einmal vier der aktuellen Top-10-Unternehmen unter den ersten zehn. Insgesamt lagen die aggregierten Erlöse des Handels für das Geschäftsjahr 2016 bei 4,4 Billionen US-Dollar.
 
17 deutsche Vertreter unter den Top 250

In den Top 250 finden sich insgesamt 17 deutsche Unternehmen, was einem Anteil von 6,8 Prozent entspricht. Neben der Schwarz-Gruppe und Aldi sind die Einzelhandelsriesen Metro (16), Edeka (19) und Rewe (22) genauso vertreten wie unter anderem Otto (89), dm (103), Rossmann (106) sowie Zalando (227) und Intersport (250). Zalando konnte sich überdies Platz vier bei den am schnellsten wachsenden Unternehmen sichern. Insgesamt lag das Wachstum der deutschen Anbieter bei guten 3,5 Prozent.

Wachstum im Bekleidungssegment lässt nach

In Summe ist das durchschnittliche Wachstum der Top-250-Händler von 4,8 Prozent pro Jahr in der Periode 2011 bis 2016 auf 4,1 Prozent im Jahr 2016 gesunken. Nach Produkt- und Sortimentskategorien betrachtet zeigen die Nonfood-Großflächenhändler (CE, DIY, Möbel) das höchste Wachstum (7,8 %), gefolgt vom Bekleidungssegment, das auf 4,4 Prozent zurückgeht. Auch im Lebensmittelbereich hat das Wachstum nachgelassen – von 5 (2015) auf nunmehr 3,8 Prozent. Die sogenannten Generalisten neigen ebenfalls zur Stagnation.

Ergebnisse der 'Global Powers of Retailing'-Studie aus den Vorjahren

Schwarz Gruppe auf Rang 4 der weltweit größten Einzelhändler

Globale Einzelhändler: Drei deutsche Firmen unter Top 10

Handels-Ranking: Lidl weltweit auf Platz 6

Handels-Ranking: Metro weltweit auf Platz 4

(vg)