Zum Markenverband
Die Stimme der Markenwirtschaft



Twitter

MARKENARTIKEL zwitschert jetzt.
Folgen Sie uns @markenartikler


Sie suchen einen Corporate Publisher?

Im CP GUIDE finden Sie die passenden Partner und Dienstleister für Ihre Corporate-Communications-Projekte, schnell, unkompliziert, aussagekräftig. mehr



Handel
22.02.2018

Regionale Dienstleister: Deutsche vertrauen Empfehlungen

Die Kaufentscheidung fällt eher positiv aus, wenn Kunden zuvor über ein klassisches Verzeichnis nach einem Anbieter gesucht haben (Foto: Das Telefonbuch Servicegesellschaft mbH/GfK)

Suchmaschinendienste haben sich bei vielen Deutschen als Recherchequellen durchgesetzt. Sind Verbraucher jedoch auf der Suche nach regionalen Gewerbetreibenden, nutzen sie häufig andere Wege: 66 Prozent vertrauen persönlichen Empfehlungen, wenn sie Informationen über lokale Dienstleister wie Bäcker, Buchläden, Friseure, Kfz-Werkstätten und andere Services benötigen. Dicht dahinter folgt das traditionelle Telefonbuch (63 %). Das ergab eine Studie der GfK, Nürnberg, für die mehr als 15.000 Personen ab 16 Jahren in Deutschland zur Nutzung von Verzeichnismedien befragt wurden.

Internationale Online-Dienste werden hingegen deutlich weniger aufgerufen, wenn Konsumenten regionale Informationen über kleine und mittelständische Unternehmen brauchen.

Zudem fand die Studie heraus, dass die Art des Suchverhaltens Einfluss auf die Kaufbereitschaft hat: Die Hälfte der Befragten, die über das Telefonbuch nach Gewerbetreibenden recherchierte, nahm die Dienstleistung dann auch tatsächlich in Anspruch. Die Nutzer von digitalen Suchanbietern waren vergleichsweise zögerlich hinsichtlich der Kontaktaufnahme zu einem Gewerbetreibenden: Nur 38 Prozent der Suchenden kauften ein Produkt oder eine Dienstleistung. Nach Angaben der GfK ist die stärkere Kaufbereitschaft auf das hohe Vertrauen der Nutzer gegenüber traditionellen Informationsmedien zurückzuführen (95 %).

(sl)