Zum Markenverband
Die Stimme der Markenwirtschaft



Twitter

MARKENARTIKEL zwitschert jetzt.
Folgen Sie uns @markenartikler


Sie suchen einen Corporate Publisher?

Im CP GUIDE finden Sie die passenden Partner und Dienstleister für Ihre Corporate-Communications-Projekte, schnell, unkompliziert, aussagekräftig. mehr



Handel
12.10.2018

Herbst- und Winterbekleidung wird oft spontan gekauft

Zwei Drittel (67 %) der Deutschen lassen sich beim Kauf von Herbst- und Winterbekleidung oftmals noch vor Ort zum Einkauf inspirieren. Frauen (72 %) sogar noch öfter als männliche Shopper (63 %), so das Ergebnis einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Ipsos unter 1.000 deutschsprachigen Personen im Alter von 16 bis 70 Jahren im August 2018.

Männer shoppen am liebsten mit der Partnerin, Frauen oft alleine

Ein Drittel geht demnach bevorzugt mit dem Partner oder der Partnerin (32 %) einkaufen, jeder Zehnte mit Freunden (10 %) oder Familienmitgliedern (11 %). Ein weiteres Drittel der Konsumenten geht am liebsten alleine schoppen (32 %).

Auch hier lassen sich geschlechtsspezifische Unterschiede feststellen: Frauen kaufen lieber alleine ein (35 %), Männer schätzen deutlich häufiger die Einkaufsbegleitung der Partnerin (41 %). Demgegenüber hält noch nicht einmal jede vierte Frau (23 %) den eigenen Partner für die ideale Shopping-Begleitung. Weit mehr als jede zehnte Frau (13 %) geht gerne mit einer Freundin oder einem Freund einkaufen, bei den Männern sind es nur sechs Prozent.

Junge Shopper kaufen bevorzugt mit Freunden ein, Ältere lieber alleine

Junge Erwachsene (16-24 Jahre) shoppen deutlich häufiger als andere Altersgruppen mit Freunden (24 %). Bei Verbrauchern im mittleren Alter (30-49 Jahre) ist es hingegen besonders beliebt, zusammen mit dem Partner oder der Partnerin einzukaufen (34 %). Mit zunehmendem Alter sinkt die Lust auf gemeinsame Shopping-Erlebnisse. Vier von zehn Personen (41 %) im Alter von 50 bis 70 Jahren geben an, Besorgungen am liebsten alleine zu erledigen.

Online-Shopping wird nur selten präferiert

Nur jeder zehnte Konsument (10 %) gibt an, beim Bekleidungskauf für die Herbst-/Wintersaison ausschließlich das Internet zu nutzen. Am ehesten neigt die Altersgruppe der 30- bis 49-Jährigen dazu, im World Wide Web nach Bekleidung zu suchen (13 %). Jüngere (16 bis 29 Jahre) tätigen ihre Einkäufe deutlich seltener ausschließlich online (6 %). Bei der Generation ab 50 Jahren liegt der Anteil reiner Online-Shopper bei zehn Prozent.

(vg)