Zum Markenverband
Die Stimme der Markenwirtschaft



Twitter

MARKENARTIKEL zwitschert jetzt.
Folgen Sie uns @markenartikler


Sie suchen einen Corporate Publisher?

Im CP GUIDE finden Sie die passenden Partner und Dienstleister für Ihre Corporate-Communications-Projekte, schnell, unkompliziert, aussagekräftig. mehr



Medien & Werbung, Unternehmen & Marken
28.02.2018

Mobile Webseiten: Otto, Booking.com und ING-DiBa überzeugen

Im Rahmen der Messe Mobile World Congress (MWC) präsentiert Google neben zwei neuen Tools zur Analyse mobiler Webseiten eine thematisch angeschlossene europaweite Studie. Gemeinsam mit dem Unternehmen Cxpartners hat die Alphabet-Tochter dafür 460 der am häufigsten besuchten mobilen Websites Europas in den Branchen Einzelhandel, Reise und Finanzdienstleistungen hinsichtlich ihrer Leistungsstärke analysiert (Auffindbarkeit, Produktseiten, Registrierung & Conversion, mobiles Design, Ladegeschwindigkeit).

Die mobilen Webseiten von Otto, Booking.com und ING-DiBa erwiesen sich laut Google als die benutzerfreundlichsten - hinsichtlich Usability und Ladegeschwindigkeit. Die Geschwindigkeit ist dabei äußerst relevant - immerhin brechen Internetnutzer bereits bei einer Ladezeit von mehr als drei Sekunden in 53 Prozent der Fälle ihren Website-Besuch ab, wie der US-Konzern erklärt.

Otto, Bonprix und MyToys liegen im Einzelhandel vorne

Der durchschnittliche Usability-Wert im Einzelhandel liege in Deutschland bei 65 Prozent. Die Webseiten von Otto (76 %), Bonprix (72 %) und MyToys (71%) erzielen laut einer Meldung überdurchschnittlich gute Werte. Otto konnte dabei vor allem mit der Auffindbarkeit, den Produktseiten mit übersichtlichen Informationen sowie der Option, im Otto-Onlineshop auch als Gast Artikel in einer Wunschliste zu speichern, punkten.

Die Plätze der drei besten Reise-Webseiten Deutschlands belegen bei der Google-Studie Booking.com (88 %), Lufthansa (84 %) und die Mitfahrgelegenheitszentrale BlablaCar (82 %). Das Vergleichsportal Booking.com überzeugte die Studienmacher durch eine optimale Registrierung, frühzeitige Information über den Gesamtpreis, eine gut sichtbaren Fortschrittsbalken sowie die Tatsache, dass beim Blättern durch das Formular eingegebene Daten bestehen bleiben.

Die besten Websites in der Finanzbranche in Deutschland haben Direktbank ING-DiBa (85 %), Sparkasse Hannover (80 %), Allianz (79 %), Sparkasse Köln-Bonn (79 %) und TK (79 %). ING-DiBa erhielt dabei bei der mobilen Gestaltung einen Wert von 100 Prozentpunkten.

(sl)