Zum Markenverband
Die Stimme der Markenwirtschaft



Twitter

MARKENARTIKEL zwitschert jetzt.
Folgen Sie uns @markenartikler


Sie suchen einen Corporate Publisher?

Im CP GUIDE finden Sie die passenden Partner und Dienstleister für Ihre Corporate-Communications-Projekte, schnell, unkompliziert, aussagekräftig. mehr



Medien & Werbung
08.03.2018

Podcasts inspirieren zum Ausprobieren von neuen Produkten

Audio-Sendungen on demand abzurufen, hat sich offenbar in der breiten Masse etabliert: 31 Prozent der Bundesbürger verfolgen regelmäßig Podcast-Inhalte. Am häufigsten nutzen Männer zwischen 18 und 29 Jahren die Audio-Beiträge im Web. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Hamburger Marktforschungsinstituts Splendid Research. Für die Untersuchung wurden im Januar 2018 insgesamt 1.022 Deutsche zwischen 18 und 69 Jahren zu ihrem Podcast-Nutzungsverhalten befragt. Themen der Umfrage waren unter anderem, welche Sendungen am häufigsten angehört und welche Geräte dazu verwendet werden und wie die Hörer mit Werbung umgehen.

Smartphones sind bevorzugtes Medium für Podcasts

Podcasts werden demnach vor allem über das Smartphone abgerufen. Knapp zwei Drittel der User greifen über mobile Devices auf Sendungen zurück. Einen Laptop verwendet nur noch etwa die Hälfte. Auch in den eigenen vier Wänden werden Podcasts über Mobilgeräte gehört: 31 Prozent der Nutzer hören sie am häufigsten neben anderen Tätigkeiten wie Essen, Putzen oder Heimwerken. Ein Viertel schenkt den Sendungen seine ungeteilte Aufmerksamkeit, während jeweils jeder Siebte sie vorwiegend auf dem Arbeitsweg oder zum Einschlafen hört.

Gefragt nach der optimalen Dauer einer Podcast-Folge bevorzugen 45 Prozent eine Länge von maximal 20 Minuten, 37 Prozent sprachen sich für Episoden von mindestens 30 Minuten aus.

Podcasts inspirieren zum Produktkauf

Ebenfalls interessant: Podcasts inspirieren ihr Publikum, etwas Neues auszuprobieren. So geben 41 Prozent der Hörer an, durch einen Online-Audio-Beitrag neue Produkte ausprobieren zu wollen. Weitere 37 Prozent möchten eine neue Fähigkeit erwerben, 28 Prozent ein neues Hobby beginnen. Zudem hat ein Drittel der Hörer sich schon einmal über Produkte oder Unternehmen informiert, nachdem diese in einem Podcast genannt wurden. Ebenso viele gaben an, nach einem Werbespot in einem Podcast gezielt nach den beworbenen Inhalten gesucht zu haben.

Nachrichten am beliebtesten

Laut der Studie sind Nachrichten das beliebtesten Podcast-Format: 43 Prozent Befragten hören sich Info-Sendungen on demand an. Dicht dahinter folgen Unterhaltungsangebote (41 %) und Musiksendungen (40 %). Bei den meistabonnierten Podcasts dominieren die öffentlich-rechtlichen Formate: Ganz oben in der Gunst liegt die 'Tagesschau', 'Quarks und Co' sowie 'Die Sendung mit der Maus' belegen die weiteren Plätze.

 

(mak)