Zum Markenverband
Die Stimme der Markenwirtschaft



Twitter

MARKENARTIKEL zwitschert jetzt.
Folgen Sie uns @markenartikler


Sie suchen einen Corporate Publisher?

Im CP GUIDE finden Sie die passenden Partner und Dienstleister für Ihre Corporate-Communications-Projekte, schnell, unkompliziert, aussagekräftig. mehr



Medien & Werbung
10.01.2019

Verlage: Umsätze mit Native Advertising steigen

Native Advertising gewinnt für die Verlage zunehmend an Bedeutung: 2017 steuerten Advertorials bereits 31 Prozent zum Werbe-Umsatz der Zeitschriftenverlage bei. 2016 waren es noch 21 Prozent. Bis 2021 soll der mit native Advertising erwirtschaftete Anteil an den Vermarktungserlösen auf 46 Prozent steigen. Das sind Ergebnisse der Studie 'Native Advertising Trends 2018', der vom globalen Zeitschriften-Medien-Netzwerk FIPP und dem Native Advertising Institute herausgeben wird. Befragt wurden rund 150 Führungskräfte aus 41 Ländern.

Weitere Ergebnisse: 51 Prozent der Magazin-Publisher halten native Werbung für "sehr wichtig" - gegenüber 46 Prozent im Jahr 2016. Kein Wunder, dass die Verlage inzwischen eigene Sales-Teams für den Bereich beschäftigen (2017: 29 %). 80 Prozent der Publisher bewerten native Advertising dabei als integrierten Bestandteil ihres Geschäftsmodells positiv. Wohl nicht zuletzt, da 61 Prozent für Advertorials & Co. auch mehr berechnen.

Hier geht es zum Download der Studie.



(vg)