Zum Markenverband
Die Stimme der Markenwirtschaft



Twitter

MARKENARTIKEL zwitschert jetzt.
Folgen Sie uns @markenartikler





   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



Sie suchen einen Corporate Publisher?

Im CP GUIDE finden Sie die passenden Partner und Dienstleister für Ihre Corporate-Communications-Projekte, schnell, unkompliziert, aussagekräftig. mehr



Matching. Entscheider im Dialog

Blick ins Buch | Bestellung


Unternehmen & Marken
30.01.2015

Hundetrockenfutter: Werbeausgaben steigen deutlich

Das Produktportfolio bei Hundetrockenfuttermarken variiert. Laut der Analyse werden zwischen neun und 101 unterschiedliche Produkte angeboten. Von den vier großen Marken weist nur Royal Canin ein umfassendes Produktsortiment von mehr als 20 Produkten auf. Es sind vor allem die kleinen Marken wie zum Beispiel Bosch, Happy Dog und Wolfsblut, die eine große Vielfalt offerieren. Das zeigt eine Studie "Marketing-Mix-Analyse Hundetrockenfutter 2015", für die die Marktforschungsgesellschaft Research Tool, Esslingen, zehn Hersteller untersucht hat.

Alleinstellungsmerkmale erreichen die Hersteller durch Glutenfreiheit oder Purinarmut, durch spezielle Inhaltsstoffe wie Banane oder Hüttenkäse oder wiederverschließbare Verpackungen. Indem das Trockenfutter in bis zu 50 unterschiedlichen Packungsgrößen angeboten wird, entziehen sich die Anbieter der Preisvergleichbarkeit, so die Forscher.

Eine Analyse der Konditionen ergibt eine Positionierung von Beneful und Pedigree als eher günstiger Anbieter. Royal Canin und Wolfsblut offerieren auch hochpreisigere Produkte. Besondere Konditionenmaßnahmen finden sich bei BestesFutter und Royal Canin in Form einer Geld-zurück-Garantie für den Fall, dass das Futter vom Hund nicht angenommen oder nicht vertragen wird.

Internet wird zum wichtigen Vertriebskanal

Wichtigste Vertriebswege im Produktsegment Hundetrockenfutter sind neben dem stationären Handel das Internet. Vier der Anbieter betreiben einen eigenen Online-Shop. Analysen der Listungen von 45 Online-Shops zeigen, dass nur sechs Anbieter in mehr als der Hälfte davon gelistet sind. Die Listung in 17 untersuchten Vergleichsportalen ergibt eine stärkere Präsenz, wenn auch teilweise mit Platzierungen jenseits der fünfzigsten Stelle.

Werbeausgaben steigen um 50 Prozent


Die Werbeausgaben für Hundetrockenfutter betragen innerhalb eines Jahres etwa 18 Millionen Euro, so Research Tools. Dieser Betrag, der gegenüber dem Vorjahr um 50 Prozent angestiegen ist, verteile sich fast völlig auf die drei Tierfuttermarken vom Mars-Konzern Frolic, Pedigree und Royal Canin.

Weitere Kommunikationswege werden nicht durchgehend genutzt. So ist beispielsweise eine Präsenz in Social Media noch nicht bei allen Anbietern vorhanden. Am beliebtesten sind bei den Anbietern Beiträge auf Facebook, ergänzend werden bevorzugt Videos auf YouTube hochgeladen.

(rh)