Zum Markenverband
Die Stimme der Markenwirtschaft





   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   


Twitter

MARKENARTIKEL zwitschert jetzt.
Folgen Sie uns @markenartikler

ANZEIGE

Research and Results 2016



Sie suchen einen Corporate Publisher?

Im CP GUIDE finden Sie die passenden Partner und Dienstleister für Ihre Corporate-Communications-Projekte, schnell, unkompliziert, aussagekräftig. mehr



Matching. Entscheider im Dialog

Blick ins Buch | Bestellung


ANZEIGE

Unternehmen & Marken
03.03.2015

Zufriedenheit mit Verpackung beeinflusst Kaufverhalten

Fast 30 Prozent der deutschen Verbraucher sind der Ansicht, dass Innovationen im Bereich Verpackung Produkte komplizierter und verwirrender machen. Das zeigt die jährliche Studie 'Packaging Matters', die die MeadWestvaco Corporation, Anbieter für Verpackungen und Verpackungslösungen, zum dritten Mal durchgeführt hat. Untersucht wurden die Auswirkungen von Verpackungen auf die Produktzufriedenheit und das Einkaufsverhalten von Verbrauchern. In diesem Jahr beleuchtet 'Packaging Matters' die Einstellung der Verbraucher in Deutschland sowie in Brasilien, China, Frankreich und den USA in elf FMCG-Kategorien.

Verpackung beeinflusst Kaufbereitschaft und Markentreue

Die Daten zeigen, dass die Verpackung eines Produkts für die allgemeine Verbraucherzufriedenheit weiterhin von großer Bedeutung ist und darüber hinaus in engem Zusammenhang mit der Kaufbereitschaft und Markentreue steht.

Dabei besteht laut Studie eine enge Verbindung zwischen der Zufriedenheit mit der Verpackung und dem von Unternehmen gewünschten Verbraucherverhalten. Im Gegensatz zu weniger zufriedenen Konsumenten kaufen und verwenden Verbraucher in Deutschland, die mit Produktverpackungen vollkommen zufrieden sind, ein Produkt regelmäßig (62% vs. 48%), kaufen regelmäßig im Geschäft und Online ein (20% vs. 17%) und probieren ein neues Produkt aufgrund seiner Verpackung aus (37% vs. 25%).

Verpackung ist weiterhin wichtig für die Verbraucherzufriedenheit

Ähnlich wie auch die letztjährige Studie zeigen die Daten, dass 31 Prozent der Verbraucher weltweit die Verpackung als wichtig oder sehr wichtig für die Beurteilung ihrer allgemeinen Zufriedenheit mit Konsumgütern ansehen. Mit Blick auf die geografische Verteilung messen die Konsumenten in den Schwellenländern (China, Brasilien) Verpackungen dabei eine größere Bedeutung zu, da das Vertrauen in die Lieferkette nicht so ausgeprägt ist wie in den Industrieländern (Frankreich, Deutschland, USA).

In den elf untersuchten Kategorien hatte die Verpackung von temperaturgeführten Lebensmitteln, Kosmetik/Pflegeprodukten/Parfüm sowie Speisen und Getränke zum Mitnehmen die größte Auswirkung auf die Kaufentscheidung. Mehr als einer von drei Verbrauchern weltweit gibt an, dass die Verpackung sehr oder äußerst großen Einfluss auf seine bzw. ihre Kaufbereitschaft in diesen drei Kategorien hat. Deutsche Verbraucher berichten, dass dies besonders zutrifft, wenn sie Kaufentscheidungen hinsichtlich Essen oder Getränken zum Mitnehmen fällen (30%).

Verpackung vor allem bei Erstkauf entscheidend

Im Vergleich aller untersuchten Märkte richten besonders die deutschen Verbraucher beim Einkauf im Geschäft (76%) und Online (24%) ihr Augenmerk auf die Verpackung. Konsumenten achten auch dann besonders auf die Verpackung, wenn sie ein Produkt zum ersten Mal kaufen, da ihnen die Verpackung ins Auge fiel, egal ob im Geschäft oder online (27%). Besonders positiv werden die Verpackungen von alkoholischen und nicht alkoholischen Getränken bewertet. 61 Prozent der deutschen Konsumenten geben an, dass sie mit den Getränkeverpackungen vollkommen oder sehr zufrieden sind.

Nur ein Konsument von zehn ist vollkommen zufrieden mit Verpackung

Die von 'Packaging Matters' erhobenen Daten zeigen, dass 83 Prozent der Verbraucher weltweit mehr oder weniger zufrieden mit Verpackungen sind, aber nur etwa ein Konsument von zehn ist vollkommen zufrieden. Mehr als alle anderen untersuchten Nationen sind dabei Deutsche negativ gegenüber Innovationen bei der Verpackung eingestellt. Fast 30 Prozent geben an, dass diese dazu führten, dass Produkte komplizierter oder verwirrender geworden sind. Im weltweiten Durchschnitt sind nur 18 Prozent dieser Ansicht.

Insgesamt blicken Verbraucher aus aller Welt beim Thema Verpackung optimistisch in die Zukunft. Mehr als 77 Prozent glauben, dass Unternehmen bezüglich neuer Verpackungstrends auf dem richtigen Weg sind. Weniger als die Hälfte (48 %) der Verbraucher in Deutschland sind jedoch vollkommen oder sehr zufrieden mit den derzeitig üblichen Verpackungen.

Funktionalität und Sicherheit wichtige Eigenschaften

Für Verbraucher in Deutschland sind Funktionalität und Sicherheit die wichtigsten Eigenschaften einer Verpackung. 35 Prozent geben an, dass sie ein Produkt insbesondere wegen der Funktionalität der Verpackung erneut gekauft haben. Zu den wichtigsten Eigenschaften für die Verbraucher gehören die Fähigkeit, das Verschütten, Auslaufen oder Zerbrechen eines Produkts zu verhindern, die Sicherheit des Produkts zu garantieren und dessen Frische und Wirkung zu bewahren.

(vg)