Zum Markenverband
Die Stimme der Markenwirtschaft





   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   


ANZEIGE



Twitter

MARKENARTIKEL zwitschert jetzt.
Folgen Sie uns @markenartikler

ANZEIGE

Research and Results 2016



Sie suchen einen Corporate Publisher?

Im CP GUIDE finden Sie die passenden Partner und Dienstleister für Ihre Corporate-Communications-Projekte, schnell, unkompliziert, aussagekräftig. mehr



Matching. Entscheider im Dialog

Blick ins Buch | Bestellung


Unternehmen & Marken, Medien & Werbung
25.02.2016

Studie: YouTube-Stars gelten als authentisch und glaubwürdig

YouTube-Stars werden von Jugendlichen als authentischer und greifbarer als Prominente aus TV, Film und Musik wahrgenommen. Das geht aus der Studie 'YouTube Creators' von Iconkids & Youth im Auftrag von Google hervor. Befragt wurden 400 Jugendliche im Alter von 13 bis 19 Jahren, bei der zunächst 27 relevante Stars identifiziert wurden. Die User-Einschätzung zeigt, dass YouTube-Stars zu glaubwürdigen Testimonials werden und lässt sie vermehrt in den Fokus von Werbetreibenden rücken.
 
Die Google-Studie untersucht, welchen Stellenwert YouTuber unter deutschen Jugendlichen haben. Hierfür wurde die Bekanntheit ausgewählter Promis und YouTuber abgefragt und verschiedene Attribute wie Authenzität, Nähe und Sympathie miteinander verglichen. Die klassischen Stars haben der Untersuchung zufolge unter Teenagern eine durchschnittliche Bekanntheit von 79 Prozent, die YouTuber von 42 Prozent. Zu den bekanntesten und meistgenannten YouTubern gehören unter anderem Gronkh, LeFloid und Bibi, so die Studie. Die Promis sind damit zwar insgesamt bekannter, in puncto Beliebtheit sind YouTube-Stars aber bei den Jugendlichen, die sie kennen, nur noch 13 Prozentpunkte hinter den klassischen Stars und werden fast genauso stark bewundert wie diese (sechs Prozentpunkte Unterschied).

YouTuber punkten mit Glaubwürdigkeit und Authentizität
 
Sind sie ihnen bekannt, punkten YouTuber bei Teenagern mit ihrer Glaubwürdigkeit, Authentizität und vor allem Nähe und Greifbarkeit. Hier rangieren sie im Durchschnitt vor den Prominenten. Die befragten Jugendlichen schätzten YouTuber durchschnittlich häufiger als glaubwürdig ein, sie liegen um vier Prozentpunkte vor den Prominenten, in punkto Authentizität sogar fünf Prozentpunkte. Den größten Sprung gibt es bei der Nähe und Greifbarkeit. Diese ist für durchschnittlich 43 Prozent bei den abgefragten YouTubern gegeben, in Bezug auf die ausgewählten Prominenten liegt der Wert im Durchschnitt lediglich bei 23 Prozent.
 
Bibi schlägt Heidi, Gronkh Neuer und LeFloid Joko

In der konkreten Gegenüberstellung heißt das, dass Video Creator Bibi von BibisBeautyPalace unter den befragten Jugendlichen, die sie kennen, beliebter und authentischer als Testimonial wahrgenommen wird als Topmodel Heidi Klum. Auch Gronkh gilt bei den Teenagern, die ihn kennen, als authentischer und nahbarer als Sportler Manuel Neuer. Und LeFloid ist der Studie zufolge glaubwürdiger und wird stärker bewundert als Moderator Joko Winterscheidt.
 
Hinsichtlich der Attribute Bewunderung und Wissen liegen die klassischen Stars vor den YouTubern. So geben durchschnittlich 54 Prozent der befragten Jugendlichen an, dass sie die ausgewählten Promis als Experten wahrnehmen, bei den YouTubern sind es durchschnittlich 41 Prozent. Die klassischen Stars werden zudem von durchschnittlich 32 Prozent der befragten Jugendlichen bewundert, die YouTuber von 26 Prozent. Die Vorbildfunktion wird mit 22 Prozent sowie Interesse an Werbung mit den bekannten Testimonials mit 39 Prozent von den Jugendlichen bei beiden Gruppen gleichwertig eingeschätzt.

(rh)