Zum Markenverband
Die Stimme der Markenwirtschaft





   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   



   




Twitter

MARKENARTIKEL zwitschert jetzt.
Folgen Sie uns @markenartikler


Sie suchen einen Corporate Publisher?

Im CP GUIDE finden Sie die passenden Partner und Dienstleister für Ihre Corporate-Communications-Projekte, schnell, unkompliziert, aussagekräftig. mehr



Matching. Entscheider im Dialog

Blick ins Buch | Bestellung


ANZEIGE

Wer sich bei Facebook informiert, nutzt meistens professionelle Beiträge

Wenn es darum geht Informationen über das tagesaktuelle Geschehen zu bekommen, hat das Internet für die deutschsprachige Bevölkerung nur eine nachgeordnete Bedeutung. Zu diesem Ergebnis kommen übereinstimmend die AWA und die Mediengewichtungsstudie der Landesmedienanstalten.

Täglich nutzen 20,3 Millionen das Netz zur Information. Jeder Zehnte von ihnen nutzt Facebook zu Informationszwecken. Dabei wählt drei Viertel davon bewusst „professionelle Beiträge“, also im Wesentlichen Infos, die Journalisten klassischer Medien erstellen. Mehr zum Thema…


Unternehmen & Marken
07.10.2016

Banken: Musik und Fußball sind beliebte Sponsoring-Projekte

Im Sponsoring-Bereich positionieren sich die untersuchten Banken laut Research Tools unterschiedlich

Unter den von Banken gesponserten fünf Themengruppen Sport, Kultur, Bildung, Soziales und Umwelt werden Projekte in den Kategorien Musik und Fußball am häufigsten unterstützt. Sechs Prozent der Projekte laufen permanent, jedes zehnte Projekt ist international angelegt. Dies ermittelte die 'Studie Sponsoring Banken 2016' der Esslinger Marktforschungsgesellschaft Research Tools. Die Studie analysiert rund 650 Sponsoringprojekte innerhalb von zwölf Monaten der zehn Banken und Bankengruppen Commerzbank, Deutsche Bank, DKB, HypoVereinsbank, ING-DiBa, LBBW, Postbank, Sparkassen, Targobank und VR-Banken.

Unter den Sponsoringaktivitäten der zehn analysierten Banken nimmt das Sportsponsoring mit 29 Prozent der Projekte den größten Stellenwert ein. Kultursponsoring liegt auf Platz zwei noch vor Bildung und Soziales. Umweltsponsoring steht mit lediglich 28 Projekten der insgesamt rund 650 für diese Studie erfassten Sponsoring-Projekte an letzter Stelle. Absolut gesehen sind Musik und Fußball die beiden Top-Kategorien mit jeweils über 50 Projekten.  

Banken positionieren sich im Sponsoring unterschiedlich

Bei den zehn Banken variieren die Anteile an den fünf Themenschwerpunkten deutlich. So zeigt die LBBW den größten Anteil an Bildungsprojekten, die HypoVereinsbank sponsert verstärkt Kulturprojekte und die Targobank fördert zu 60 Prozent den Bereich Sport. Bei acht der zehn Banken werden die Projekte überwiegend jährlich gefördert. Die Deutsche Bank verfügt über den höchsten Anteil an permanenten Projekten. Auf die Sparkassen und VR-Banken entfallen zusammen etwas mehr als die Hälfte aller Sponsoringaktivitäten.

Aktivitäten werden über die Presse und Social Media kommuniziert

Sponsoringaktivitäten werden üblicherweise über Pressemitteilungen und Social Media kommuniziert. In Social Media werden dabei gerne visuelle Elemente eingesetzt. 60 Prozent der Beiträge enthalten Fotos, 30 Prozent Videos. Teilweise werden separate Kanäle zur Kommunikation einzelner Projekte eingerichtet. Betrachtet man die Relation der Kommunikationsmaßnahmen und der Sponsoringaktivitäten, dann zeigen sich Commerzbank, HypoVereinsbank, Postbank und Targobank überproportional aktiv in der Berichterstattung ihrer Projekte. In durchschnittlich der Hälfte der Sponsoringprojekte ist der Sponsor auf der Website des Gesponserten sichtbar.

(rh)