Zum Markenverband
Die Stimme der Markenwirtschaft



Twitter

MARKENARTIKEL zwitschert jetzt.
Folgen Sie uns @markenartikler


Sie suchen einen Corporate Publisher?

Im CP GUIDE finden Sie die passenden Partner und Dienstleister für Ihre Corporate-Communications-Projekte, schnell, unkompliziert, aussagekräftig. mehr



Matching. Entscheider im Dialog

Blick ins Buch | Bestellung


Unternehmen & Marken
16.02.2012

Neue OWM-Broschüre zu Agenturvergütungsmodellen

Das Spektrum von Werbe- und Mediaagenturen und deren Leistungen ist genauso vielfältig wie die Modelle zu ihrer Vergütung. Für werbende Unternehmen ist es deshalb nicht immer leicht, eine angemessene Honorierungsform zu finden. Die Organisation Werbungtreibende im Markenverband (OWM) hat deshalb nun die Broschüre 'Agenturvergütungsmodelle. Die wichtigsten Honorarmodelle für Leistungen von Agenturen und Beratungsunternehmen aus Marketing, Werbung und Media' herausgegeben. Erstellt wurde sie von Experten aus Mitgliedsunternehmen.

Auf insgesamt 25 Seiten werden in der Broschüre acht verschiedene Varianten der Vergütung mit ihren wichtigsten Elementen kurz dargestellt sowie deren Vor- und Nachteile erklärt. Praktische Tipps sowie die Beantwortung der Fragen des '5-Punkte-Plans' sollen helfen, das richtige Modell für das eigene Unternehmen zu ermitteln. Schließlich geben  die  allgemeinen Grundsätze (Fairness, klare Spielregeln, schriftliche Fixierung und Transparenz) sowie vier Best Practice Beispiele konkrete Hilfestellung bei der Entscheidungsfindung.

"Wir möchten unseren Mitgliedern helfen, das richtige Agenturvergütungsmodell für sich zu finden und damit zu einer erfolgreichen Partnerschaft zwischen Agenturen und ihren Beratern beitragen", sagt OWM-Geschäftsführer Joachim Schütz.

Die Broschüre kann gegen eine Schutzgebühr von zehn Euro direkt von der OWM bezogen werden.

(vg)