Zum Markenverband
Die Stimme der Markenwirtschaft



Twitter

MARKENARTIKEL zwitschert jetzt.
Folgen Sie uns @markenartikler


Sie suchen einen Corporate Publisher?

Im CP GUIDE finden Sie die passenden Partner und Dienstleister für Ihre Corporate-Communications-Projekte, schnell, unkompliziert, aussagekräftig. mehr



Städte als Marken 2. Herausforderungen und Horizonte
Anforderungen und Rahmenbedingungen des Stadtmarketings im Wandel

Leseprobe 1: Acht Thesen zum Stadtmarketing von morgen

Leseprobe 2: Von Leipzig zu Hypezig?

Inhaltsverzeichnis

Bestellung

 


Unternehmen & Marken
26.01.2018

Ritter Sport setzt komplett auf zertifiziert nachhaltigen Kakao

Ritter Sport bezieht ab sofort ausschließlich zertifiziert nachhaltigen Kakao (Foto: Ritter Sport)

Die Alfred Ritter GmbH & Co. KG, Waldenbuch, stellt ab sofort den Kakaobezug für ihr gesamtes Sortiment vollständig auf zertifiziert nachhaltigen Kakao um, der unter nachhaltigen Bedingungen angebaut und verarbeitet wurde. Die Umstellung auf 100 Prozent zertifiziert nachhaltigen Kakao sei ein Meilenstein für das Unternehmen und für die gesamte Branche, so Andreas Ronken, Vorsitzender der Geschäftsführung des 1912 gegründeten mittelständischen Familienunternehmens. Damit erreicht man das Ziel seines Nachhaltigkeitsprogramms "deutlich früher als ursprünglich erwartet".

Direct Sourcing wird ausgebaut

Neben einem verbesserten Angebot am Weltmarkt führt Ritter Sport die frühzeitige Umstellung auf ausschließlich zertifiziert nachhaltigen Kakao auch auf die eigene Direct-Sourcing-Strategie zurück. Bereits seit fast 30 Jahren setzt der Mittelständler das Prinzip des Direktbezugs in Nicaragua um. Inzwischen konnte das Unternehmen nach eigenen Angaben in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern auch in anderen Regionen der Welt direkte Lieferkontakte zu Bauern und Kooperativen etablieren.

Man wolle die Kakao-Sourcing-Strategie weiterentwickeln und den Direktbezug weiter ausbauen, teilte der Schokoladenhersteller, der 2017 einen Umsatz von 482 Millionen Euro erzielte, mit. Die eigene Plantage El Cacao werde dabei künftig rund 30 Prozent der benötigten Kakaomasse liefern. Insgesamt investiere man jährlich rund elf Millionen Euro in den nachhaltigen Kakaobezug.

(vg)