Zum Markenverband
Die Stimme der Markenwirtschaft



Twitter

MARKENARTIKEL zwitschert jetzt.
Folgen Sie uns @markenartikler


Sie suchen einen Corporate Publisher?

Im CP GUIDE finden Sie die passenden Partner und Dienstleister für Ihre Corporate-Communications-Projekte, schnell, unkompliziert, aussagekräftig. mehr



Städte als Marken 2. Herausforderungen und Horizonte
Anforderungen und Rahmenbedingungen des Stadtmarketings im Wandel

Leseprobe 1: Acht Thesen zum Stadtmarketing von morgen

Leseprobe 2: Von Leipzig zu Hypezig?

Inhaltsverzeichnis

Bestellung

 


Unternehmen & Marken
01.02.2018

Relevanz: Hin zur integrierten Marken-Transformation

Christian Prill ist bei der Markenagentur Factor, Hamburg/Wien, als Partner für das Thema Brand Strategy zuständig (Foto: Factor)

Starke Marken sind für Kunden und das Unternehmen selbst wichtige Orientierungspunkte in einer sich stark wandelnden Welt. So wie starke menschliche Persönlichkeiten verkörpern sie ganz bestimmte Werte. Trotz ihrer Rolle als Ankerpunkte müssen sich Marken tagtäglich die Frage stellen, ob sie und ihre Werte noch relevant sind. Ansonsten setzen sie Staub an und verschwinden irgendwann. Gerade die Digitalisierung erhöht die Geschwindigkeit der Veränderung ständig. Oft ist es notwendig, die Marke (und manchmal sogar das ganze Unternehmen) neu auszurichten – wie drei Mittelständler zeigen, die sich auf den Weg zu integrierter Marken-Transformation aufgemacht haben: Erco, Cor und Schwedenbombe.

Wie es diese Marken geschafft haben, die Relevanz wieder herzustellen und welche Rolle digitale Tools dabei spielen, lesen MARKENARTIKEL-Abonnenten im Gastbeitrag von Christian Prill, Markenagentur Factor, in Ausgabe 1-2/2018, die auch als App gelesen werden kann. Weitere Informationen zum Inhalt finden Sie hier. Nicht Abonnenten finden hier die Möglichkeit zum Abo

(vg)