Zum Markenverband
Die Stimme der Markenwirtschaft



Twitter

MARKENARTIKEL zwitschert jetzt.
Folgen Sie uns @markenartikler


Sie suchen einen Corporate Publisher?

Im CP GUIDE finden Sie die passenden Partner und Dienstleister für Ihre Corporate-Communications-Projekte, schnell, unkompliziert, aussagekräftig. mehr



Unternehmen & Marken
02.08.2018

B2B-Markencontrolling ist noch kaum ausgeprägt

Nur jedes fünfte B2B-Unternehmen misst regelmäßig den Erfolg der Unternehmensmarke. Grund für diese geringe Zahl sind unter anderem fehlende Fachkompetenzen und fehlende Budgets, so das Ergebnis einer neuen Studie vom KNSK Brand Lab. In der Untersuchung von 130 B2B-Unternehmen haben zwei Drittel der Befragten die Relevanz des Markencontrollings bereits erkannt: 67% sehen Markencontrolling schon heute als wichtig für den Erfolg der Marke. Knapp 62% gehen zudem davon aus, dass die Relevanz des Markencontrollings innerhalb ihres Unternehmens in Zukunft weiter steigen wird.

Im Gegensatz zur wahrgenommenen Relevanz des Markencontrollings steht jedoch dessen Implementierung in Unternehmen. Die Hälfte der befragten Unternehmen verzichtet komplett auf ein Markencontrolling und nur 20% führen es regelmäßig, 31% immerhin unregelmäßig durch.

„Die Ergebnisse unserer Studie zeigen außerdem, dass nicht die Unternehmensgröße und damit das finanzielle Budget entscheidend dafür ist, ob Markencontrolling durchgeführt wird. Vielmehr ist die eigene Überzeugung von Markenführung in dem Unternehmen der ausschlaggebende Faktor, der zur Implementierung eines Markencontrollings führt. Demnach ist Markencontrolling in der Unternehmenspraxis eine Frage der Konsequenz und nicht der finanziellen Mittel.“, so Janett Schwerdtfeger, Head of Brand Consulting beim KNSK Brand Lab.

Der 'markenartikel' berichtet in seiner aktuellen Ausgabe 8/2018 exklusiv über die Studie.



(tor)