Geoblocking: Worauf Marken künftig achten müssen

Europaweit sollen Kunden in Zukunft grenzüberschreitend im Internet einkaufen können. Das hat die EU-Kommission beschlossen. Geoblocking, bei dem der Zugriff eines Internetnutzers auf eine bestimmte Website oder andere... mehr

DSGVO: Vier von fünf Unternehmen verpassen die Deadline

Die große Mehrheit der Unternehmen sieht sich noch nicht bereit für die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO). Obwohl die Regulierung am 25. Mai 2018 rechtsbindend wird, verfehlen durchschnittlich 85 Prozent der... mehr

Bier darf nicht als "bekömmlich" beworben werden

Die Verwendung des Begriffs "bekömmlich" ist in einer Bierwerbung unzulässig. Das hat der unter anderem für das Wettbewerbsrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat am 17. Mai 2018 entschieden. Die... mehr

Kartellamts-Präsident über Probleme der digitalen Wirtschaft

Zum 80-jährigen Bestehen des Magazins MARKENARTIKEL hat der New Business Verlag in Hamburg eine umfangreiche Jubiläumsausgabe herausgebracht. Darin hebt der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, hervor, dass ein... mehr

Mehrheit der Deutschen hält Lebensmittel für sicher

Über 80 Prozent der Bundesbürger halten Lebensmittel in Deutschland für sicher, mehr als die Hälfte vertraut den staatlichen Stellen, dass sie die Gesundheit von Verbraucherinnen und Verbrauchern schützen. Das zeigt der... mehr

Marken erleiden Umsatzeinbußen durch Produktfälschungen

Beinahe die Hälfte aller großen Markenunternehmen (47 Prozent) büßt aufgrund von Produktfälschungen Umsätze ein. Einer von drei Markenherstellern verliert sogar über zehn Prozent seiner Einnahmen. Das zeigt eine von MarkMonitor.... mehr

Kann eine Sehenswürdigkeit eine Marke sein?

Schloss Neuschwanstein gilt als eine der bedeutendsten Touristenattraktionen Bayerns: Millionen Menschen aus dem In- und Ausland kennen das Märchenschloss, das von König Ludwig II. von Bayern ab 1869 in mehr als 20 Jahren Bauzeit... mehr