ANZEIGE


ANZEIGE


Peter Dräger, Grey Shopper: "Black Friday eine einfallslose und gefährliche Rabattschlacht!"


Peter Dräger, Managing Director von Grey Shopper (Foto: Grey Germany)

Die Shopping-Events Black Friday und Cyber Monday stehen vor der Tür und wie schon in den Vorjahren locken viele Händler die Kunden mit Rabatten. Peter Dräger, Managing Director von Grey Shopper in Düsseldorf, warnt in seinem Kommentar auf markenartikel-online.de allerdings vor plumpen Rabattschlachten und moniert, dass damit an vielen Stellen Markenwerte verbrannt werden: 

"Die Suche nach immer neuen Anlässen zur Schaffung von Frequenz in Online- und stationären Geschäften ist nichts Neues. Hierzu wurden schon immer saisonale Anlässe aufgegriffen - in den vergangenen Jahren durch die zunehmende Globalisierung auch Themen aus der ganzen Welt, man denke nur an Halloween. Und natürlich wurden auch schon immer kreative künstliche Anlässe geschaffen.

Aber egal ob Black Friday oder Cyber Monday, hier geht es nur noch um das vermeintliche Schnäppchen. Lese ich, dass 71 Prozent der deutschen Verbraucher an einem der beiden Tage shoppen wollen und 56 Prozent der Shopper Artikel aus dem Techniksegment kaufen wollen, ist ganz offensichtlich: Hier wurden Shopper zu Sparern erzogen. Geplante Investitionen werden bewusst verschoben, um das ultimative Schnäppchen zu machen. Wissen wir bereits, dass viele Preis-Promotions in den meisten Branchen keinerlei ROI bringen, ist es hier offensichtlich: Margen werden verbrannt.

Aber das ist nur ein kurzfristiger Effekt, den man gegebenenfalls bewusst in Kauf nehmen kann. Dramatisch dagegen ist, dass hier auf Dauer an vielen Stellen Markenwerte verbrannt werden. Lässt sich doch so mancher Premiumhersteller, beispielsweise aus der Mode-Industrie, zu wahnwitzigen Rabatten hinreißen. Begründung: Es wird doch die Ware der vergangenen Saison angeboten. Plötzlich wird aus limitiert empfundener Premiumware  Massenware. Folge: Die Marke verliert an Attraktivität für ihre ehemaligen Kunden, angestammte Premiumkunden gehen verloren. Die Abwärtsspirale ist eingeleitet.

Es geht nicht darum, Events wie Black Friday oder Cyber Monday in Frage zu stellen oder zu verteufeln. Liebe Industrieunternehmen, liebe Händler, lasst euch doch etwas anderes einfallen als plumpe Rabattschlachten. Liebe Agenturen, helft doch euren Kunden raus aus der Spirale. Hier ist Kreativität gefragt, es gibt Alternativen - Limited Editions oder Bundels sind nur zwei Wege, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt."

Peter Dräger ist Managing Director von Grey Shopper. Seit Januar 2017 leitet er die Fachgruppe Sales Activation Agencies innerhalb des Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. Zusätzlich vertritt er die POS-Marketing-Agenturen Deutschlands im Integrated Marketing Council (IMC) der EACA in Brüssel.



zurück

(vg) 26.11.2019