ANZEIGE

Shopping 2019: 45- bis 54-Jährige geben am meisten aus

Für 356,61 Euro haben die Bundesbürger dieses Jahr im Monat eingekauft. Dies geht aus einer Studie hervor, die Statista Anfang September im Auftrag des Verbraucherforums Mydealz durchgeführt hat. Besonders ausgabefreudig zeigten sich Männer und ältere Verbraucher. Im Schnitt kauften Männer für 401,13 Euro ein, Frauen hingegen für 315,09 Euro.

Von allen Altersgruppen griffen die 45- bis 54-Jährigen am tiefsten in die Tasche: Sie gaben durchschnittlich 404,32 Euro pro Monat aus und lagen damit knapp vor den 55- bis 64-Jährigen, die monatlich für 402,12 Euro einkauften. Am wenigstens gaben Verbraucher im Alter von 16 bis 24 Jahren und 25 bis 34 Jahren aus - pro Monat nämlich nur 212,66 Euro beziehungsweise 328,87 Euro.

Gut jeder Fünfte gibt mehr aus als noch im Jahr zuvor

23,3 Prozent der von Statista für Mydealz Befragten erklärten, dieses Jahr mehr Geld auszugeben als noch im Jahr 2018. 63,8 Prozent haben ihre Konsumausgaben nicht verändert und nur 12,9 Prozent zeigten sich in den vergangenen zwölf Monaten sparsamer als im Jahr zuvor. Vor allem bei jüngeren Verbrauchern ist die Konsumlust gestiegen: 44,1 Prozent der 16 bis 24-Jährigen und immerhin noch 31,1 Prozent der 25 bis 34-Jährigen haben 2019 mehr Geld ausgegeben als im Vorjahr.

Im Internet kauften die meisten Verbraucher Elektronik, Mode und Reisen

Elektronikprodukte wie Handys, Fernseher und Kopfhörer sowie Mode und Reisen zählten dieses Jahr zu den Produkten, die besonders viele Verbraucher online kauften. 28,3 Prozent aller von Mydealz vermittelten Verkäufe entfielen in den vergangene zwölf Monaten auf Elektronikprodukte, 11,7 Prozent auf Mode und Accessoires und 10,8 Prozent auf Dienstleistungen aus dem Reisebereich wie Flüge, Bahntickets oder Hotelübernachtungen. Videospiele (8,8 Prozent) sowie Telefon- und Internetverträge (5,4 Prozent) lagen auf Rang vier und fünf der Beliebtheitsskala. In der zweiten Hälfte der Top-10 fanden sich Möbel und Dekoartikel (3,9 Prozent), Produkte für Babys und Kinder (3,9 Prozent), Lebensmittel (3,5 Prozent) sowie Gartenartikel (3,4 Prozent) und Autoteile (3,0 Prozent).

Vor allem montags kaufen Konsumenten online ein

Besonders zu Wochenbeginn klingelten dieses Jahr die Kassen der Online-Shops. Dies zeigen weitere Zahlen von Mydealz: 14,8 Prozent der Verbraucher informierten sich montags und 14,7 Prozent dienstags über aktuelle Angebote. Vergleichsweise wenige Konsumenten kauften indes samstags (12,1 Prozent) online ein.

Auch bei den Tageszeiten haben Verbraucher klare Präferenzen: Vor allem abends zwischen 20 Uhr und 22 Uhr und mittags zwischen 12 und 13 Uhr kauften in den zurückliegenden zwölf Monaten die meisten online ein. Abends zwischen acht und neun Uhr und neun und zehn Uhr kauften jeweils 6,3 Konsumenten im Internet ein. Ähnlich gerne nutzen Konsumenten die Mittagspause zum Online-Shopping: Sechs Prozent der Verbraucher kauften dieses Jahr mittags zwischen zwölf und 13 Uhr im Netz ein.



zurück

(vg) 01.01.2020