ANZEIGE


Crossmedia: Medienhaus Deutschland erweitert Angebot

Mit dem Produkt TZ Premium Select ist das Medienhaus Deutschland, eine Allianz aus acht regionalen Tageszeitungsverlagen und Vermarktern, im Januar 2013 offiziell an den Start gegangen. TZ Premium Select setzt sich dabei laut Medienhaus Deutschland "in seiner Medialeistung aus mehr als 40 regionalen Tageszeitungen mit besonders kaufkräftigen, gebildeten Lesern zusammen". Rund 35 Prozent der Leser würden über ein Haushaltsnettoeinkommen von mehr als 3.000 Euro verfügen.

Mit TZ Premium Select Crossmedia hat das Medienhaus Deutschland sein Angebot nun erweitert. "Zusätzlich zu den rund 14,2 Millionen Tageszeitungslesern, die sich hinter dem Angebot vom Medienhaus Deutschland verbergen, kommen jetzt weitere sechs Millionen Ad-Impressions hinzu", heißt es in einer Mitteilung. Das Crossmediale-Premium-Angebot erreiche damit mehr als 20 Millionen Kontakte.

Kooperationspartner des Cross­media-Pakets ist die OMS mit ihren mehr als 270 Newssites der Tageszeitungskombination – "selektiert nach überdurch­schnittlich gut gebildeten Usern, intensiver Nutzer-Seiten-Bindung und hochwertigem journalistischen Content", so das Medienhaus Deutschland. Es bleibe dabei bei der Premium Selection, d.h. im Crossmedia-Paket werden laut Anbieter vorwiegend Haushalte mit einem Haushalts­nettoeinkommen von 3.000 Euro und mehr ausgewählt.

Passend zu den sieben Print-Formaten können diese mit drei Online-Formaten - Halfpage AD, Wallpaper sowie Branding Day - kombiniert werden. Neu im Angebot ist zudem Facebook-Dialog. Rund 400.000 Fans können damit laut Medienhaus Deutschland über eine eigene Landingpage zusätzlich erreicht werden - über die Facebook-Seiten der Tageszeitungen.

Am Medienhaus Deutschland sind ACN, Axel Springer, DuMont Schauberg, Funke Mediengruppe, Mediengruppe Madsack, Mediengruppe Pressedruck Augsburg, Verlagsgruppe Rhein Main sowie die Zeitungsgruppe Stuttgart beteiligt.


zurück

(vg) 24.09.2013



Weitere Webseiten