ANZEIGE


ANZEIGE


'markenartikel' über neues Denken, Corporate Courage und eine Plattformstrategie 2.0


Ausgabe 11/2019 des markenartikel ist da! Darin geht es um nicht weniger als die Zukunft der Markenführung. Welche Rahmenbedingungen sind notwendig, damit sich Marken in Zukunft in Deutschland und Europa erfolgreich und nachhaltig entwickeln können? Eines ist klar: Neues Denken ist gefragt! Nur so können Unternehmen den Wandel gestalten.

Unter anderem berichtet Markus Essing, Deutschlandchef des Tabakkonzerns Philip Morris, über die weitreichende Transformation des Unternehmens, über den Neuaufbau des Geschäftsmodells sowie Technologie und Innovation als entscheidende Faktoren für die künftige Ausrichtung. Und Dr. Gilbert Heise, der bei Volkswagen Pkw das globale Brand Management leitet, spricht über Käfer, Golf sowie ID.3 und erklärt, warum die Marke die Elektromobilität pusht und sich zudem einen komplett überarbeiteten Auftritt nach außen gibt.

Weitere Themen: Omnichannel, Plattformstrategie 2.0, Purpose und Weiterbildung

  • Omnichannel: Durch die Digitalisierung ist die Anzahl der Kommunikations- und Absatzkanäle stark angestiegen. Die Gestaltung der Customer Journey und die Integration der unterschiedlichen Touchpoints stellen Unternehmen dabei vor einige Herausforderungen. Wie sie diese meistern, darüber berichten Prof. Dr. Roland Mattmüller und Christian Segiet, beide EBS Universität für Wirtschaft und Recht.
  • Was Markenunternehmen tun können, warum neue Services und Interaktionspunkte gefragt sind und wie eine Plattformstrategie 2.0 entwickelt werden kann, zeigen Mirko Warschun und Fabian Lux, beide A.T. Kearney. Denn Digitale Plattformen zwingen Unternehmen zum Überdenken ihrer Wertschöpfungsstrategien. Wo heute der Wert stark in einseitigen Marketing- und Vertriebskanälen geschaffen wird, kann morgen der Kunde zum zentralen Produzenten des Markenwertes werden.
  • Luca Meister von der Strategieagentur Diffferent, meint, dass Marken, die künftig eine Rolle bei Kunden und in der Gesellschaft spielen wollen, Stellung beziehen und dem Taten folgen lassen müssen. Wie man dabei Corporate Courage leben und Purpose mit Leben füllt, zeigt er in seinem Gastbeitrag.
  • Weiterbildung durch Interaktion: Die Markenakademie von Markenverband und EBS Universität für Wirtschaft und Recht feiert ihr zehnjähriges Bestehen. Mit den Prof. Dr. Roland Mattmüller (Akademischer Leiter der Markenakademie), Dr. Oliver Nickel (Studienleiter 'Branding' an der Markenakademie) und Jürgen Wollenschläger (Studienleiter 'Sales' an der Markenakademie) sprachen wir über die Besonderheiten der Fortbildungskurse, den Relaunch des Sales-Kurses und Referenten, die die Hosen runter lassen.

Zur Bestellung geht es hier.




zurück

(vg) 08.11.2019