ANZEIGE


ANZEIGE


Liqui Moly wird Namenssponsor der Handball-Bundesliga der Herren


Der Schmierstoffspezialist Liqui Moly hat die Namensrechte an der höchsten Handball-Spielklasse der Herren bis mindestens Juni 2022 erworben (Foto: Liqui Moly)

Der Schmierstoffspezialist Liqui Moly hat in Deutschland die Namensrechte an der höchsten Handball-Spielklasse der Herren erworben, die künftig Liqui Moly Handball-Bundesliga heißt. Der Vertrag gilt für drei Spielzeiten mit einer Option für zwei weitere und hat somit eine Festlaufzeit bis mindestens Juni 2022.

Die Bundesliga und das Unternehmen haben dafür ein Rechtepaket geschnürt, das neben dem Namensrecht für die Liga zusätzliche Sponsoringmaßnahmen beinhaltet. So wird das Logo der Liqui Moly Handball-Bundesliga (Liqui Moly HBL) auf den Trikotärmeln aller Spieler der 18 Klubs im Hochformat platziert sein. Das blau-rot-weiße Logo des Ulmer Unternehmens ist zudem bei allen 306 Saisonspielen auf TV-relevanten Werbeflächen in jeder Spielstätte zu sehen: Das umfasst die Eckwürfel am Spielfeldrand sowie die Bodenaufkleber auf dem Spielfeld und die Interviewrückwände. „Mit dieser Werbemaßnahme garantieren wir eine permanente Markenpräsenz in den nächsten Jahren in einer der beliebtesten Sportarten Deutschlands“, meint Liqui Moly-Geschäftsführer Ernst Prost.

Auch abseits des Spielfeldes wird die Schmierstoffmarke durch die Platzierung des Logos auf allen Drucksachen, auf der Homepage, in allen übrigen digitalen Kanälen sowie auf den Social Media-Plattformen der Liqui Moly HBL präsent sein.

„Wir versprechen uns eine enorme Werbewirkung von dieser Kooperation, die weit über den Heimatmarkt Deutschland hinausgeht, weil beide Marken über eine große Strahlkraft verfügen“, sagt Prost. „Die Investition ist nicht nur eine für uns, sondern auch eine für alle Handelspartner, Werkstätten und Kunden, die Liqui Moly führen oder damit arbeiten. Unsere Partner können von der weiter steigenden Markenbekanntheit profitieren, die aus unserem Engagement in der Handball-Bundesliga resultiert, weil eine starke Marke den Endverbraucher zusätzlich aktiviert.“ Daneben werde Liqui Moly das Sponsoring dazu nutzen, seine Kunden durch Einladungen zu Spielen für die Marke zu begeistern und um die Partnerschaften zu vertiefen.

Die Zusammenarbeit mit der HBL umfasst auch das Rewe Final 4-Turnier um den DHB-Pokal, das All Star Game sowie den Pixum Super Cup, bei dem Deutscher Meister und Pokalsieger die Saison traditionell eröffnen.

Liqui Molyist Partner der Leichtathletik-Europameisterschaft 2020
 
Auch die Leichtathletik-Europameisterschaft, die vom 25. bis 30. August 2020 im Stade Sébastien Charléty in Paris ausgetragen wird, findet mit Liqui Moly statt. Der deutsche Öl- und Additivspezialist ist offizieller Partner des Wettbewerbs. Das blau-rote Logo wird sowohl im Stadion als auch außerhalb an der Strecke für Marathon und Gehen zu sehen sein.



zurück

(tor) 14.06.2019