ANZEIGE


'Global Top 100'-Ranking von PwC: SAP ist das einzig verbliebene deutsche Unternehmen


Die 100 wertvollsten Unternehmen der Welt: Rekordniveau von 21 Billionen US-Dollar (Quelle: PwC)

Die 100 größten Aktiengesellschaften der Welt haben ihren Wert auf 21 Billionen US-Dollar gesteigert - ein Plus von 1,04 Billionen US-Dollar bzw. fünf Prozent. So lautet eines der Kernergebnisse des Global-Top-100-Rankings, das die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) veröffentlicht hat. Das Ranking analysiert die 100 weltweit führenden Unternehmen nach Marktkapitalisierung. Die Analyse umfasst den Zeitraum vom 31. März 2018 und dem 31. März 2019 und vergleicht die Veränderungen in den vergangenen zehn Jahren sowie Regionen und Branchen.

Erstmals nach sieben Jahren in Folge an der Spitze wurde Apple dabei von Microsoft als wertvollstes Unternehmen der Welt abgelöst. Der US-Technologiekonzern verzeichnete eine Marktkapitalisierung von 905 Milliarden US-Dollar (Wachstum: 29 Prozent gegenüber 5 Prozent bei Apple). Die Top 10 komplett machen Amazon.com, Alphabet, Berkshire Hathaway, Facebook, Alibaba, Tencent, Johnson & Johnson und Exxon Mobil.

Unter den Top 100 ist nur noch ein deutsches Unternehmen vertreten. Landeten 2018 mit SAP, Siemens, Volkswagen und Allianz vier deutsche Unternehmen im Ranking, ist 2019 nur noch SAP unter den Top 100 der wertvollsten Firmen, und zwar mit einem Börsenwert von 142 Milliarden US-Dollar.

US-Unternehmen dominant, China und Indien auf dem Vormarsch

Das Gesamtwachstum der weltweit 100 wertvollsten Unternehmen ist auf Grund schwieriger Marktbedingungen mit fünf Prozent deutlich verhaltener als im Jahr 2018. Damals lag der Anstieg noch bei 15 Prozent. Nach wie vor dominieren US-Unternehmen das Ranking: Bereits im fünften Jahr in Folge stammt mehr als die Hälfte (54) der wertvollsten Unternehmen weltweit aus den USA. Ihr Anteil an der Marktkapitalisierung liegt bei 63 Prozent (2018: 61 Prozent).

Der Großraum China verzeichnete in den vergangenen zwölf Monaten einen Rückgang von vier Prozent, insbesondere auf Grund von Handelsunsicherheiten und deren Auswirkungen auf die lokalen Märkte. Gleichwohl belegen die in der Region China ansässigen Unternehmen bei den Regionen den zweiten Rang.

Das Land mit der relativ besten Performance im Ranking ist Indien, obwohl nur zwei indische Unternehmen unter den Global Top 100 sind. Die starke inländische Börsenperformance und robuste Erträge steigerten die Marktkapitalisierung um 63 Milliarden US-Dollar (37 Prozent). "Wir erwarten, dass der Trend anhält und Unternehmen aus China, Indien und anderen Ländern in den kommenden Jahren im Wert weiter steigen werden", sagt Nadja Picard, PwC Europe Capital Markets Leader bei PwC Deutschland.

Europa hingegen verzeichnete einen Rückgang um insgesamt fünf Prozent. "Hier dürften vor allem geopolitische Herausforderungen und die Unsicherheiten durch den Brexit eine große Rolle gespielt haben", sagt Picard.

Technologiesektor weiterhin führend - trotz geringeren Wachstums

Nach Branchen gewertet führt im Ranking zum vierten Mal in Folge der Technologiesektor mit einer Marktkapitalisierung von 5,691 Billionen US-Dollar, vor dem Finanz- und dem Gesundheitssektor. Allerdings fiel das Wachstum der Technologiebranche mit sechs Prozent deutlich geringer aus als im Vorjahr; 2018 hatten die Technologieunternehmen ihren Wert um durchschnittlich 34 Prozent steigern können.

Die Studie finden Sie hier.



zurück

(vg) 13.08.2019