ANZEIGE

SAP und Adidas sind 'Global Ranking Champions'

Das Softwareunternehmen SAP aus Walldorf und der Sportartikelhersteller Adidas aus Herzogenaurach haben bei einer Analyse von 150 nationalen und internationalen Unternehmenswettbewerben als beste Unternehmen in Deutschland abgeschnitten und sind damit die hiesigen Global Ranking Champions. Erhoben wurde die Studie von dem auf Ranking- und Award-Management spezialisierten Beratungsunternehmen R.A.T.E. in Kooperation mit dem F.A.Z.-Institut. Die Unternehmen erhielten die Auszeichnungen im Rahmen des 13. Deutschen Marken-Summit, der am 16. und 17. Oktober in Frankfurt stattfand.

Der Global Ranking Champion basiert auf einer quantitativen Analyse der 150 industrieübergreifenden Reputations-Rankings weltweit. Neben der globalen und multinationalen Ebene werden außerdem die wichtigsten Wettbewerbe der zehn größten Volkswirtschaften in die Meta-Analyse einbezogen. Die Gewinnerunternehmen zeichnen sich durch besonders gute Ergebnisse und eine starke Präsenz in den Rankings aus.

SAP: Nummer 1 im Bereich Ranking-Performance

(v.l.): Daniela Bublitz (Moderatorin), Barbara Schulik (F.A.Z.-Institut), Alexandra van der Ploeg (SAP) und Steffen Rufenach (R.A.T.E.) - (Foto: Dirk Beichert BusinessPhoto/F.A.Z.-Institut)

Auf globaler Ebene hat - wie auch im Vorjahr - der amerikanische Softwarekonzern Microsoft die Nase vorn. Auf den Plätzen 2 und 3 finden sich Apple und Amazon. Als einziges deutsches Unternehmen hat es SAP unter die Top 10 der globalen Unternehmen geschafft. Im Vergleich zu 2018 verbesserte es sich damit um 17 Ränge.

Das sehr gute Abschneiden auf internationaler Ebene bescherte SAP auch den Spitzenplatz unter den deutschen Unternehmen - im Vorjahr rangierte es hier noch auf Platz 6. SAP war 2019 neunmal Ranking-Spitzenreiter und landete stets unter den Top 5 bei anderen Rankings. Bei den deutschen Unternehmen belegten Siemens und BMW die Plätze 2 und 3.

Adidas: Nachhaltigstes deutsches Unternehmen

v.l.: Jan Runau (Adidas), Anja Klieber (Adidas), Daniela Bublitz (Moderatorin) und Steffen Rufenach (R.A.T.E.) - (Foto: Dirk Beichert BusinessPhoto/F.A.Z.-Institut)

Beim erstmals vergebenen Green Ranking Champion ging Adidas als nachhaltigstes deutsches Unternehmen hervor. Hierzu wurden 60 Umweltrankings und Preise auf globaler und regionaler Ebene ausgewertet. Die Unternehmen SAP und BMW belegen die Plätze 2 und 3. Adidas sticht durch eine besonders hohe Präsenz hervor und erhielt allein vier Top-1-Platzierungen, darunter auch im Dow Jones Sustainability Index. Insgesamt rangiert es im globalen Vergleich auf Rang 9. Global gesehen sind die Unternehmen Microsoft, Toyota und Canon die drei Spitzenreiter.

Zwergenwiese genießt den besten Ruf für Nachhaltigkeit

Geehrt wurde auch die Zwergenwiese Naturkost GmbH. Sie genießt für ihre Nachhaltigkeit den besten Ruf. Das ist ein Ergebnis der Social-Listening-Studie Exzellente Nachhaltigkeit, für die das IMWF - Institut für Management- und Wirtschaftsforschung im Auftrag des F.A.Z.-Instituts die Online-Reputation der 25.000 größten deutschen Unternehmen in Bezug auf ihre ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit untersucht und für 186 Branchen individuell ausgewertet hat. Das F.A.Z.-Institut zeichnete Zwergenwiese deshalb im Rahmen der Gala des 13. Deutschen Marken-Summit am 16. Oktober als Nachhaltigste Marke im Web aus.



zurück

(vg) 18.10.2019