ANZEIGE

Benjamin Minack als GWA-Präsident wiedergewählt

GWA-Präsident Benjamin Minack, Gründer und Geschäftsführer der Agentur ressourcenmangel, ist in seinem Ehrenamt bestätigt worden und steht damit auch künftig dem Gesamtverband Kommunikationsagenturen vor.

Minack trat dabei mit einem teilweise neuen Vorstand zur Wahl an: Neben dem Präsidium gibt es künftig auch sechs Regionalvertreter für die wichtigsten Agenturstandorte. Diese sollen nicht nur die regionalen Perspektiven in den Vorstand einbringen, sondern sind auch für die regionale Vernetzung unter den Agenturen, die politische Kontaktpflege vor Ort und lokale Veranstaltungen zuständig. Ferner gehören zum neuen Vorstand neun Mitglieder für die zentralen Themen des GWA.
 
Der neue GWA-Vorstand im Überblick:
 
1. Präsidium
Benjamin Minack (ressourcenmangel): Präsident | politische Arbeit
Thomas Eickhoff (Grabarz & Partner): Vizepräsident | Schatzmeister
Larissa Pohl (Wunderman Thompson): Vizepräsidentin | Ressort Effie
  
2. Regionalvertreter
Berlin & der Osten: Ina von Holly (WE DO communication)
Frankfurt & Rhein-Main: Philipp Bierbaum (DAMM & BIERBAUM)
Düsseldorf: Christoph Pietsch (DDB)
Hamburg & der Norden: Benedikt Holtappels (GGH MullenLowe)
München & junge Agenturen: Martin Eggert (david+martin)
Stuttgart & Umland: Martin Süßmuth (DIE CREW)
 
3. Themenvertreter
Austauschplattformen / Foren: Lukas Dudek (taste!)
Effie: Larissa Pohl (Wunderman Thompson)
Eigenkommunikation & PR: Mirko Kaminski (achtung!)
Football Agency Cup & Großevents: Phillip Böndel (BUTTER)
HR & Nachwuchs: Tobias Jung (TBWA)
Kundenbeziehungen: Roland Bös (Scholz & Friends)
Politische Kommunikation: Imran Ayata (BALLHAUS WEST)
Verbands- Services: Tobias Spörer (Elbkind Reply)
Zukunft der Agenturen / Das Agenturprodukt: Isabelle Schnellbügel (Ogilvy) und Kim
Alexandra Notz (KNSKB+)
 
4. Fester Gast
Zukunft der Agenturen / Das Agenturmodell: Franziska Dürl (Jung von Matt)
 
Peter Brawand (BrawandRieken), Lars Cords (Scholz & Friends), Jörg Dambacher (RTS Rieger Team) und Anke Peters (thjnk) sind aus dem Vorstand ausgeschieden.
 



zurück

(tor) 18.11.2019