ANZEIGE


ANZEIGE


Nachhaltige Lebensgestaltung: Bundespreis Ecodesign 2019 verliehen

Innovativen Produkte und Ideen für eine nachhaltige Lebensgestaltung in Zeiten von Ressourcenknappheit und Klimawandel sind am 25.11. mit dem achten Bundespreis Ecodesign geehrt worden. Rund 200 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und der Designbranche nahmen an der Preisverleihung im Bundesumweltministerium (BMU) in Berlin teil. Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt loben den Bundespreis Ecodesign seit 2012 jährlich gemeinsam mit dem Internationalen Design Zentrum Berlin aus. Der Wettbewerb zeichnet in vier Kategorien Produkte, Dienstleistungen, Konzepte und Nachwuchsarbeiten aus, die aus Umwelt- und Designsicht überzeugen. Er richtet sich an Unternehmen aller Größen und Branchen sowie den Nachwuchs.

Preisträger 2019
 
Kategorie Produkt

  • Das Elektro-Faltrad Vello Bike+ der Vello Bike GmbH (Firmensitz: Wien, Österreich)
  • Das vollmineralische Wärmedämmverbundsystem Weber.therm circle der Saint-Gobain Weber GmbH (Firmensitz: Düsseldorf)
  • Das Haus aus Pappe Wikkelhouse der Wikkelhouse B.V. (Firmensitz: Amsterdam, Niederlande)
  • Das Heizkörperthermostat Eve Thermo der Eve Systems GmbH (Firmensitz: München)
  • Das funktionelle, wasserdichte Gewebe Bananatex von Qwstion (Firmensitz: Reith bei Seefeld, Österreich)
  • Der Komposter WormUp_Home der WormUp GmbH

Kategorie Service

  • Das Verleihsystem Donk-EE der Green Moves Rheinland GmbH & Co. KG (Firmensitz: Düsseldorf)

Kategorie Konzept

  • Maritime Müllabfuhr One Earth von One Ocean e.V. (Firmensitz: Garching)
  • Die zirkulären Hochhäuser Woodscraper von Partner und Partner Architekten (Firmensitz: Berlin

Kategorie Nachwuchs

  • Baker's Butchery von Lukas Keller (Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle)
  • Soapbottle von Jonna Breitenhuber (Universität der Künste Berlin)
  • Urban:eden von Paulina Grebenstein (Kunsthochschule Berlin Weißensee)

Weitere Informationen zum Preis finden Sie hier.



zurück

(vg) 26.11.2019