ANZEIGE

Deutsche Telekom engagiert Ulrich Klenke als Markenchef

Hans-Christian Schwingen (li.) übergibt den Posten des Markenchefs der Deutschen Telekom an Ulrich Klenke (Foto: Deutsche Telekom)
Hans-Christian Schwingen (li.) übergibt den Posten des Markenchefs der Deutschen Telekom an Ulrich Klenke (Foto: Deutsche Telekom)

Hans-Christian Schwingen (53), in den vergangenen zwölf Jahren Markenchef der Deutschen Telekom, verlässt das Unternehmen zum 1. April 2020. Sein Nachfolger wird Ulrich Klenke (48). Der hatte seine Karriere einst bei Daimler begonnen, wo er u.a. für die Marken- und Produktkommunikation von Chrysler, Jeep und Dodge in der deutschen Vertriebsorganisation des Konzerns tätig war. Im Anschluss wechselte Klenke als Geschäftsführer zur Werbeagentur DDB Berlin. 2007 wurde er dann Marketingchef der Bahn, 2015 schließlich CEO der Agentur Ogilvy Germany. Zuletzt war er als Berater für Volkswagen tätig.

Unter Schwingens Führung hatte die Deutsche Telekom die zuvor selbständigen Markenaktivitäten (T-Home, T-Mobile, T-Online) unter der internationalen Marke „T“ gebündelt. Er habe maßgeblichen Anteil an der Neupositionierung der Telekom "von einer technologie- zu einer werteorientierten Erlebnismarke" gehabt, teilt das Unternehmen mit. Dessen Vorstandsvorsitzender Tim Höttges sagt: „Hans-Christian Schwingen ist ein branchenweit hoch geschätzter Markenexperte. Das Unternehmen hat ihm viel zu verdanken. Er hat unserer Marke und der Unternehmensfarbe Magenta neue Strahlkraft verliehen.“




zurück

(tor) 09.01.2020