ANZEIGE


Deutschlandchef Dirk Wössner verlässt die Deutsche Telekom

Dirk Wössner ist seit Anfang 2018 Deutschlandchef (Foto: Deutsche Telekom)
Dirk Wössner ist seit Anfang 2018 Deutschlandchef (Foto: Deutsche Telekom)

Dirk Wössner, Vorstand Telekom Deutschland, hat dem Präsidialausschuss des Aufsichtsrats der Deutschen Telekom mitgeteilt, dass er seinen zum 31. Dezember 2020 auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird - er werde ab 2021 Vorstandsvorsitzender "eines wachstumsstarken Softwareunternehmens", nämlich der CompuGroup Medical.

Der Präsidialausschuss habe die Entscheidung mit Bedauern zur Kenntnis genommen und die Suche nach einem Nachfolger eingeleitet. Im Zuge eines geordneten Nachfolgemanagements werde die Deutsche Telekom "mit der gebotenen Ruhe und Sorgfalt" Gespräche mit geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten führen.

Wössner, Jahrgang 1969, war Anfang 2018 Mitglied des Vorstands der Deutschen Telekom AG geworden, verantwortlich für Vertrieb, Marketing und Service von Festnetz- und Mobilfunk-Produkten für Privat- und Geschäftskunden in Deutschland. Er ist zudem Sprecher der Geschäftsführung der Telekom Deutschland GmbH.



zurück

(tor) 13.02.2020



Weitere Webseiten