Zum Markenverband
Die Stimme der Markenwirtschaft



Twitter

MARKENARTIKEL zwitschert jetzt.
Folgen Sie uns @markenartikler


Sie suchen einen Corporate Publisher?

Im CP GUIDE finden Sie die passenden Partner und Dienstleister für Ihre Corporate-Communications-Projekte, schnell, unkompliziert, aussagekräftig. mehr



Städte als Marken 2. Herausforderungen und Horizonte
Anforderungen und Rahmenbedingungen des Stadtmarketings im Wandel

Leseprobe 1: Acht Thesen zum Stadtmarketing von morgen

Leseprobe 2: Von Leipzig zu Hypezig?

Inhaltsverzeichnis

Bestellung

 


Events
04.10.2017

Sieger der Energy Awards in Berlin geehrt

Siegerbild: Die Energy Awards sind zum fünften Mal an die innovativsten Energieprojekte verliehen worden (Foto: Ulf Büschleb)

Am 28. September 2017 sind im Museum für Kommunikation in Berlin zum fünften Mal die Energy Awards verliehen worden. Vor 400 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zeichneten die Initiatoren General Electric (GE) und das Handelsblatt die innovativsten Energieprojekte in fünf Kategorien aus. Der Sonderpreis 'Energizer of the Year' ging 2017 an Håkan Samuelsson, Präsident und CEO der Volvo Car Group. Der Volvo-Chef "hat eine mutige Entscheidung für sein Unternehmen getroffen". Ab 2019 sollen alle neuen Modelle ausschließlich Hybrid- oder reine Elektroantriebe haben.

Die Preisträger der Energy Awards 2017

Preisträger in der Kategorie Industrie ist das modulare Energiekonzept der Karmeliten Brauerei Karl Sturm GmbH & Co. KG. Preisträger in der Kategorie Mobilität ist das Projekt eTransport der BPW Bergische Achsen KG. Preisträger in der Kategorie Smart Infrastructure ist das QE7-Erlangen, ein gemischt genutztes Quartier der Jost Energy AG mit einer Kopplung und digitalen Vernetzung der Sektoren Wärme, Kälte, Strom und Mobilität. Preisträger in der Kategorie Start-up ist die Verfahrenstechnik der AGS-Verfahrenstechnik GmbH. Preisträger in der Kategorie Utilities & Stadtwerke ist das Projekt 'Mit Köpfchen statt Kohle' der Stratum GmbH.

Der Sonderpreis Energy 4.0 ging an NEW 4.0 mit ihrem länderübergreifenden Praxisgroßtest eines flexiblen, innovativen Energiesystems zur ganzheitlichen Systemintegration erneuerbarer Energien. Darüber hinaus durfte sich das Fraunhofer IWES, Armines und deren Projektpartner mit ihrem Prokekt REstable über den Sonderpreis European Energy Project freuen.

Die Gewinner der Energy Awards wurden von der Energy Academy gewählt. Sie besteht aus 220 Ingenieuren, Wissenschaftlern, Geschäftsführern und Vorständen von Energieunternehmern und Beratungsagenturen der Energiewirtschaft, Professoren, Umweltforschern, Managern und Politikern. 

(vg)