Zum Markenverband
Die Stimme der Markenwirtschaft



Twitter

MARKENARTIKEL zwitschert jetzt.
Folgen Sie uns @markenartikler


Sie suchen einen Corporate Publisher?

Im CP GUIDE finden Sie die passenden Partner und Dienstleister für Ihre Corporate-Communications-Projekte, schnell, unkompliziert, aussagekräftig. mehr



Handel
01.02.2018

E-Commerce: Shopping-Vorlieben sind unterschiedlich

Die Shopping-Vorlieben im Netz unterscheiden sich je nach Region (Quelle: Otto)

In allen Regionen Deutschlands landen vor allem Artikel aus den Bereichen Kleidung und Schuhe, Bücher und Multimedia in den Online-Warenkörben. Doch ein genauerer Blick lohnt sich: Süddeutsche kaufen zum Beispiel Arzneimittel online und im Norden wird gerne Urlaub vom heimischen Sofa aus gebucht. Das ergibt eine Studie des Marktforschungsinstituts Kantar TNS im Auftrag des Versandhandelsunternehmens Otto, Hamburg, die die regionalen Unterschiede im Online-Shopping untersucht. Dafür wurden im Oktober 2017insgesamt 1.290 Personen befragt.

So hat mehr als jeder zweite norddeutsche Online-Käufer mindestens einmal eine Reise über das Internet gekauft. Zum Vergleich: Im Süden und Osten haben nur 45 Prozent der Online-Käufer ihren Urlaub schon einmal online gebucht.

Körperpflegeprodukte im Osten beliebt, Bücher im Westen auf Platz 1 

Die Leseratten in Deutschland leben im Westen. Zumindest nach dem Einkaufsverhalten im Netz. Rund 67 Prozent der Online-Käufer bestellen Bücher im Internet. Damit ist der Anteil der Bücher-Käufer im Westen sogar größer als im Bereich Kleidung und Schuhe. Im Osten werden im Vergleich zu den anderen Regionen vermehrt Pflegeprodukte in den Online-Korb gepackt: 45 Prozent der Online-Shopper in Ostdeutschland orderten diese mindestens schon einmal übers Netz.

Weitere Ergebnisse aus der Otto-Studie finden Sie hier:

E-Commerce: Vor allem Männer kaufen vermehrt online

(vg)