Zum Markenverband
Die Stimme der Markenwirtschaft



Twitter

MARKENARTIKEL zwitschert jetzt.
Folgen Sie uns @markenartikler


Sie suchen einen Corporate Publisher?

Im CP GUIDE finden Sie die passenden Partner und Dienstleister für Ihre Corporate-Communications-Projekte, schnell, unkompliziert, aussagekräftig. mehr



Medien & Werbung
13.02.2018

Marketinginstrument personalisiertes Digital-Couponing

Sahi Rahman ist Interims-Geschäftsführer der Couponplatz.de GmbH sowie Geschäftsführer der Unternehmensberatung Racon Network (Foto: Couponplatz.de)

Ungeachtet des Umstands, dass viele Verantwortliche in Marketing und Verkaufsförderung traditionell der Meinung sind, Couponing friste in Deutschland ein Nischendasein, spricht die tatsächliche Entwicklung eine andere Sprache. Richtig ist, dass der deutsche Coupon-Markt im vergangenen Jahr erneut Rekordwerte erzielt hat: Insgesamt wurden 2016 circa 18 Milliarden Coupons verteilt (offline und online).

Klassische Coupon-Medien wie zum Beispiel das Check-out-Couponing und das Couponing am Regal waren dabei nach wie vor die wichtigsten Formen, aber Online-Medien sind stark im Kommen. Selbst das mobile Couponing wächst trotz bislang fehlender Standards bei der Einlösung – obwohl der große Durchbruch hier noch auf sich warten lässt.

Couponing als Marketinginstrument nutzen

Richtig ist allerdings auch, dass Couponing in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern noch Nachholbedarf hat. Die Gründe dafür sind vielfältig, am wichtigsten sind aber die hierzulande starke Dominanz von Discountern, die extreme Filialdichte und die dadurch bereits standardmäßig vergleichsweise niedrigen Preise.

Wie Unternehmen Coupons dennoch als intelligentes Marketinginstrument nutzen können, um Initialkäufe und auch wiederkehrende Produktkäufe zu generieren, und warum Online-Couponing ein Wachstumsmarkt ist, erläutert Sahi Rahman, Couponplatz.de, in seinem Gastbeitrag in Ausgabe 1-2/2018 des MARKENARTIKEL, die auch als App gelesen werden kann. Weitere Informationen zum Inhalt finden Sie hier. Nicht Abonnenten finden hier die Möglichkeit zum Abo.

(vg)