Zum Markenverband
Die Stimme der Markenwirtschaft



Twitter

MARKENARTIKEL zwitschert jetzt.
Folgen Sie uns @markenartikler


Sie suchen einen Corporate Publisher?

Im CP GUIDE finden Sie die passenden Partner und Dienstleister für Ihre Corporate-Communications-Projekte, schnell, unkompliziert, aussagekräftig. mehr



Medien & Werbung
12.10.2018

Anzeigenblattleser: Nachhaltigkeit beim Einkauf wichtiger

Anzeigenblattleser investieren im Vergleich zur Gesamtbevölkerung intensiver in das eigene Heim und das persönliche Wohlbefinden. Gesundheits- und Umweltaspekte spielen beim Einkauf eine wachsende Rolle. In vielen Lebensbereichen werden die Konsumentscheidungen sehr bewusst und zunehmend qualitätsorientiert getroffen. Das sind  Auswertungsergebnisse der Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (AWA), die der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Broschüre Die Anzeigenblätter in der AWA 2018 veröffentlicht.     

So sind 61,5 Prozent der Wochenblattnutzer an der Gartenpflege und Gartengestaltung interessiert – das sind 9,3 Prozentpunkte mehr als in der Gesamtbevölkerung. Das ausgeprägte Interesse leigt wohl auch darin begründet, dass über 60 Prozent über einen eigenen Gartenverfügen  und mehr als jeder Dritte seine Freizeit häufig für Gartenarbeit nutzt. Auch die Themen Wohnen und Einrichten stehen bei 82 Prozent der Wochenblattnutzer (LpA) hoch im Kurs.

Bedeutung von Nachhaltigkeitsaspekten steigt

Beim Einkauf spielt neben der Präferenz für regionale Waren und Produkte auch das Thema Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle für die Wochenblattleser. Sie legen Wert auf den Kauf von Bioprodukten (27,5 Prozent), achten bei Lebensmitteln darauf, dass die Produkte aus artgerechter Tierhaltung stammen (32,4 Prozent) und zahlen für umweltfreundliche Produkte auch gerne mehr (34,6 Prozent – Zahlen jeweils LpA). Insgesamt betrachtet sind mehr als 69 Prozent der Rezipienten bereit, für gute Qualität auch mehr zu bezahlen. 

(vg)