Zum Markenverband
Die Stimme der Markenwirtschaft



Twitter

MARKENARTIKEL zwitschert jetzt.
Folgen Sie uns @markenartikler


Sie suchen einen Corporate Publisher?

Im CP GUIDE finden Sie die passenden Partner und Dienstleister für Ihre Corporate-Communications-Projekte, schnell, unkompliziert, aussagekräftig. mehr



Städte als Marken 2. Herausforderungen und Horizonte
Anforderungen und Rahmenbedingungen des Stadtmarketings im Wandel

Leseprobe 1: Acht Thesen zum Stadtmarketing von morgen

Leseprobe 2: Von Leipzig zu Hypezig?

Inhaltsverzeichnis

Bestellung

 


Unternehmen & Marken
12.02.2016

Verbraucher kaufen bewusst, aber lieber regional als nachhaltig

Bei den deutschen Verbrauchern ist beim Lebensmittelkauf die Qualität zunehmend wichtiger als der Preis. Wie groß die Bereitschaft ist, für mehr Qualität auch mehr Geld auszugeben, unterscheidet sich dabei aber von Bundesland zu Bundesland. In den Ländern Baden-Württemberg, Hessen, Hamburg, Bayern, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Saarland, Niedersachsen und Thüringen ist sie am größten. Dies zeigt die BVE-Verbraucherstudie 'Consumers‘ Choice'15', die zusammen mit der GfK erstellt wurde.

Regionalität wichtiger als Nachhaltigkeit

Unterschiede gibt es zudem bei den bevorzugten Qualitätsmerkmalen, dabei ist Regionalität wichtiger als Nachhaltigkeit. Für 28 Prozent der Verbraucher müssen Lebensmittel aus der Region kommen, für 25 Prozent ist beides wichtig - Nachhaltigkeit und Regionalität. Mehr Wert auf regionale als nachhaltige Produkte legen vor allem die Verbraucher in Sachsen, Hamburg, dem Saarland, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen, Bremen und Berlin.

Mehr zur Studie finden Sie hier.

(vg)