Zum Markenverband
Die Stimme der Markenwirtschaft



Twitter

MARKENARTIKEL zwitschert jetzt.
Folgen Sie uns @markenartikler


Sie suchen einen Corporate Publisher?

Im CP GUIDE finden Sie die passenden Partner und Dienstleister für Ihre Corporate-Communications-Projekte, schnell, unkompliziert, aussagekräftig. mehr



Unternehmen & Marken, Medien & Werbung
28.09.2017

Content Marketing: Relevanz von Paid Media steigt

Neukundengewinnung und Kundenbindung zählen zu den wichtigsten Zielen des Content Marketing

Die Zusammenarbeit mit Influencer ist bei Content Marketern weit verbreitet

Die Relevanz der bezahlten Content-Distribution beziehungsweise Paid Media nimmt weiter zu. Der Löwenanteil daraus fließt mit knapp 80 Prozent in Social Media Advertising. Das zeigt die Studie 'Content Marketing Analyse Entscheider' (COMAE) des Hamburger Marktforschungsunternehmens GreenAdz. Dafür wurden im Juli und August 2017 insgesamt 127 Content-Marketer zur ihrer Erfolgsformel in puncto Strategie, Budgetverteilung, genutzten Tools und Kanälen befragt.

Zwei von drei Entscheidern vergeben ihrem Content Marketing demnach mindestens die Schulnote 'gut'. Sie setzen doppelt so häufig auf Native Advertising (54 Prozent) wie diejenigen, die eher unzufrieden mit ihrem Content Marketing sind (27 Prozent). Influencer Marketing wird von 47 Prozent der Zufriedenen häufig beziehungsweise gelegentlich eingesetzt und liegt damit auf dem gleichem Niveau wie Suchmaschinen-Werbung (47 Prozent).

Ohne Strategie kein Erfolg

Weitere Ergebnisse: Nur knapp jedes zweite Unternehmen hat seine Content-Marketing-Ziele in einer Strategie festgeschrieben. Dabei verfügen die erfolgreichen Content-Marketing-Entscheider mit 61 Prozent fast dreimal wahrscheinlicher über eine Strategie, als die der unzufriedenen Kollegen (23 Prozent).

Erfolgreiche Content Marketer nutzen zudem neben Webanalytics und Social Media Monitoring Tools auch häufiger Kundenbefragungen und Marktforschungsanalysen, anstatt sich nur auf die Interpretation der Online-Spuren ihrer Kunden zu verlassen.

(vg)