Zum Markenverband
Die Stimme der Markenwirtschaft



Twitter

MARKENARTIKEL zwitschert jetzt.
Folgen Sie uns @markenartikler


Sie suchen einen Corporate Publisher?

Im CP GUIDE finden Sie die passenden Partner und Dienstleister für Ihre Corporate-Communications-Projekte, schnell, unkompliziert, aussagekräftig. mehr



Unternehmen & Marken
12.10.2017

Studie: Telekom ist die Nummer 1 der Mobilfunkanbieter

Seit Jahren ist der Mobilfunkmarkt in Deutschland hart umkämpft und Anbieter locken mit immer neuen Tarifen und Angeboten. Für Kunden stellt dies oft einen undurchdringlichen Dschungel dar. Der Dienstleister System1 Research mit deutscher Zentrale in Hamburg hat die Anbieter auf ihre Bekanntheit und emotionale Stärke hin unter die Lupe genommen und kommt zu dem Ergebnis, dass die Telekom mit vier von fünf erreichbaren Sternen immer noch die insgesamt stärkste Marke unter den Mobilfunkanbietern in Deutschland ist. Vodafone und O2 besitzen ebenso beachtliche Markenstärke, reichen aber nicht an die Telekom heran. Vergleichsweise schwach und mit lediglich einem Stern präsentieren sich kleinere Marken von Anbietern wie Base, Klarmobil oder Lebara Mobile.
 
System1 Research hat die Studie unter 651 deutschen Verbrauchern im Alter ab 18 Jahren im August 2017 durchgeführt. Ähnlich wie bei Hotelbewertungen erhält jede Marke eine bestimmte Zahl an Sternen, die die Stärke der Marke widerspiegelt.

Vodafone mit der höchsten Bekanntheit

Werden die einzelnen Themenfelder genauer betrachtet, so zeigt sich, dass Vodafone bei der Bekanntheit die Nase vorn hat. Bei 75 Prozent der Befragten kommt dieser Anbieter spontan in den Sinn und bei immerhin 28 Prozent ist es auch der erste Anbieter, der genannt wird. Die Telekom wird von 68 Prozent der Befragten spontan genannt und O2 von 61 Prozent. Schon danach zeigt sich die Zersplitterung des Marktes unterhalb der Big 3 – 1&1 liegt nur noch bei 35 Prozent spontaner Bekanntheit, Aldi Talk und Congstar erreichen hier nur noch Werte von 19 Prozent und 18 Prozent.

Marke Telekom steht für Überraschung

 
Insgesamt empfinden bei der Marke Telekom 41 Prozent Überraschung oder Freude. Auch 1&1 erreicht hier ein vergleichsweise gutes Ergebnis und übertrifft mit 36 Prozent positiven Gefühlen sowohl Vodafone (34 %) als auch O2, welche von den Big 3 die meisten Probleme mit positiven Emotionen hat (27 %). Gleichzeitig lösen Telekom, Vodafone, O2 und 1&1 aber auch die starke negative Emotionen aus, die größtenteils durch "schlechte Erfahrungen" insbesondere mit "schlechtem Kundenservice" verursacht werden.
 
Letztlich besitzt die Telekom alle Voraussetzungen, um die stärkste Marke unter den Mobilfunkanbietern in Deutschland zu sein: eine sehr hohe Bekanntheit (Fame), ein Auslösen positiver Gefühle (Feeling) und Telekom sticht aus der Masse heraus (Fluency). Vodafone und speziell O2 fallen gerade in den Bereichen Emotionen und Wiedererkennung etwas ab. Aldi Talk, 1&1 und Congstar übertreffen hingegen die Erwartungen im Bereich der positiven Emotionen und bringen sich in eine potenzielle Wachstumsposition.

(rh)