ANZEIGE

Autofahrer: Bessere Straßen wichtiger als CO2-Steuer

Erneuerung und Instandhaltung der Straßen hat für Autofahrer Priorität (Quelle: Puls)
Erneuerung und Instandhaltung der Straßen hat für Autofahrer Priorität (Quelle: Puls)

41 Prozent der deutschen Autofahrer beklagen, dass sie sich von keiner politischen Partei in Deutschland mehr vertreten fühlen. Dies ist ein Ergebnis einer repräsentativen Studie unter 1.042 Autofahrern in Deutschland, die die Nürnberger Marktforschung Puls durchgeführt hat. Am ehesten sehen sich 27 Prozent der deutschen Autofahrer noch durch die CDU/CSU vertreten. Mit neun Prozent folgen FDP und AFD und die SPD mit sieben Prozent.

Dabei gibt es laut Studie für die Autofahrer in Deutschland viel zu tun: An oberster Stelle geben 58 Prozent an, dass sich die Regierung um die Instandhaltung und Erneuerung der Straßen kümmern sollte. Es folgen eine umweltfreundliche Verkehrspolitik (44 Prozent), Lösungen für den Parkplatzmangel in Innenstädten (41 Prozent) und Steuersenkungen für Autofahrer (38 Prozent). Die Einführung einer CO2-Steuer hat nur für 18 Prozent der Befragten Priorität. 



zurück

(vg) 16.10.2019