ANZEIGE


Beiersdorf launcht mit Skin Stories eine Hautpflegemarke speziell für tätowierte Haut


Die neue Marke Skin Stories wird ab Ende September 2019 im Handel und in ausgewählten Tattoo-Studios verfügbar sein (Foto: Beiersdorf)

Ende September bringt die neue Business Unit 'Oscar & Paul – Corporate Indie Brands' des Hamburger Beiersdorf-Konzerns eine mit Tattoo-Experten entwickelte Pflegesystemlösung auf den Markt, die speziell für tätowierte Haut geeignet ist: die Hautpflegemarke 'Skin Stories – Performance Cosmetics'.

Oscar & Paul hat sich die Einführung neuer Business-Modelle auf die Fahnen geschrieben. Knapp zwei Jahre lang hat das Team um Unit-Director Hauke Voß geforscht, einen „Expert Circle“ aufgesetzt und mit externen Partnern zusammengearbeitet. Die neue Marke Skin Stories wird ab Ende September im Handel und in ausgewählten, zertifizierten Tattoo-Studios verfügbar sein. Das Sortiment umfasst vier Produkte: Neben einem Sonnenschutz in Form eines Sticks gibt es eine Bodylotion mit UV-Filtern für die tägliche Anwendung. Das Repair Balm eignet sich für die Pflege frisch gestochener Tattoos und unterstützt die Regeneration der Haut, während das Defining Serum Tattoos die Hautstruktur stärken soll.

Die neue Produktserie enthält u.a. die sogenannte Iinkguard-Technology - eine Wirkstoffkombination, die dabei helfen soll, Tattoos optimal zu pflegen. Bedarf scheint durchaus vorhanden: Derzeit ist nahezu jeder fünfte Deutsche tätowiert, bei Frauen zwischen 25 und 34 ist es sogar fast die Hälfte.

„Da Tätowieren kein Ausbildungsberuf ist, gibt es kein Standardverfahren, sich Fachwissen im Bereich der Dermatologie anzueignen, obwohl genau dieses Wissen die Kunst des Tätowierens weiter verbessern würde“, so Voß. „Deshalb hat Skin Stories neben der reinen Produktentwicklung den ‚Expert Circle‘ ins Leben gerufen, den ersten Think-Tank für modernes Tätowieren. Dieser wird erstmals die verschiedenen Disziplinen aus Hautforschung und Tattoo-Handwerk zusammenbringen.“




zurück

(tor) 10.09.2019