ANZEIGE

ANZEIGE


Manipulationsverdacht: Kartellamt prüft Nutzerbewertungen

Das Bundeskartellamt in Bonn will Nutzerbewertungen im Internet genauer untersuchen und hat eine Sektoruntersuchung eingeleitet. Es gebe Hinweise darauf, dass Nutzerbewertungen nicht selten gefälscht oder manipuliert seien. So würden sie zum BEispiel von einem Computer generiert oder der Bewertende habe eine Gegenleistung erhalten, ohne dass dies transparent gemacht werde.

Da Nutzerbewertungen neben dem Preis das wichtigste Entscheidungskriterium für Verbraucher beim Online-Kauf seien und auch bei der Wahl eines Arztes, Handwerkers oder Restaurants viele Verbraucher auf Bewertungen anderer Nutzer im Internet vertrauen würden, sieht das Kartellamt Hanldungsbedarf. "Vorrangiges Ziel unserer Sektoruntersuchung ist es herauszufinden, welche Bewertungssysteme dafür besonders anfällig sind und inwieweit hier gegebenenfalls Verbraucherrechtsverstöße vorliegen", so Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtess.

In den kommenden Monaten will das Bundeskartellamt nun Betreiber von Internet-Portalen, die Nutzerbewertungen darstellen und/oder Dienstleistungen zu Nutzerbewertungen anbieten, mündlich und schriftlich befragen.



zurück

(tor) 23.05.2019



ANZEIGE



Sie suchen einen Corporate Publisher?

Im CP GUIDE finden Sie die passenden Partner und Dienstleister für Ihre Corporate-Communications-Projekte, schnell, unkompliziert, aussagekräftig.
mehr


Matching. Entscheider im Dialog

Blick ins Buch | Bestellung