ANZEIGE

Vom Bodytuning zur Achtsamkeit: Gesundheit und Fitness in den verschiedenen Sinus-Milieus

Sinus-Milieus: Die Abbildung zeigt die unterschiedlichen Motivationen zur sportlichen Betätigung der Sinus-Milieus (Quelle: Sinus 2019)
Sinus-Milieus: Die Abbildung zeigt die unterschiedlichen Motivationen zur sportlichen Betätigung der Sinus-Milieus (Quelle: Sinus 2019)

Fragt man die Menschen, was ihnen im Leben am wichtigsten ist, nennen sie neben Familie vor allem Gesundheit. Die hohe Bedeutung dieses Werts mündet aber nicht automatisch in einen gesundheitsbewussten Lebensstil. Je nach Sinus-Milieu gibt es Unterschiede, wie man die Themen Gesundheit und Fitness definiert und was man damit verbindet.

Konservativ-Etablierte: Fitness mit Niveau

Für die Konservativ-Etablierten ist Gesundheit vor allem ein Wert an sich, den es zu bewahren und pflegen gilt. Sich fit zu halten, ist Ausdruck der Eigenverantwortlichkeit für die eigene Gesundheit und dient dem Erhalt der eigenen Leistungsfähigkeit. Insbesondere Fitnesstraining (in exklusiven und seriösen Studios) wird genutzt, um gezielt und effizient den Körper zu stärken und Problemzonen (vorrangig körperliche, weniger ästhetische) zu behandeln. Dabei sind Fachkräfte wichtige Ansprechpartner, Training in Eigenregie findet eher selten statt. Typische Sportarten sind unter anderem Golf, Tennis und Ski Alpin, was zeigt, dass Prestige und Status milieuspezifische Zugänge zu Sport sind. Man ist gerne unter Seinesgleichen, sucht Exklusivität und einen gepflegten sozialen Rahmen. Massensport-Events meidet man.

Welche Rolle die Themen Gesundheit und Fitness in den anderen Sinus-Milieus spielen, welche lebensstilspezifischen Unterschiede sich zeigen und wie sie erklärt werden könne, lesen markenartikel-Abonnenten im vollständigen Gastbeitrag von Frauke Stockmann, Research & Consulting am Heidelberger Standort des Sinus-Instituts, in Ausgabe 10/2019. Zur Bestellung geht es hier. Mehr zum Inhalt finden Sie hier.



zurück

(vg) 14.10.2019